News

Time to Say Goodbye

MOSAiC-Expedition

Time to Say Goodbye

Nach genau 300 Tagen Drift mit der MOSAiC-Eisscholle hat das internationale Team um Expeditionsleiter Markus Rex am 29. Juli 2020 mit dem Abbau des Forschungscamps auf der Scholle begonnen. Am Tag darauf ist die Scholle schließlich in viele Einzelteile zerbrochen. Nachdem die Expedition diese Scholle zehn Monate begleitet hat, wird sie nun das einzige noch fehlende Puzzlestück im Jahreszyklus des arktischen Meereises in den Fokus nehmen: den Beginn der Eisbildung.

Neueste Erkenntnisse zur MOSAiC-Scholle

Muscheleis mit Steinchen

Neueste Erkenntnisse zur MOSAiC-Scholle

Um die MOSAiC-Scholle gelangen während der sommerlichen Eisschmelze Sedimente, kleine Steinchen und Muscheln an die Oberfläche, die bei ihrer Entstehung vor den Neusibirischen Inseln mit eingefroren wurden. Ein immer seltener werdendes Phänomen, da heutzutage der größte Teil des schmutzigen Eises schmilzt, bevor es überhaupt in die zentrale Arktis gelangen kann, berichten Forschende jetzt in The Cryosphere.

Polarstern zurück an der MOSAiC-Eisscholle

MOSAiC-Expedition

Polarstern zurück an der MOSAiC-Eisscholle

Nach einem Monat hat die Polarstern am 17. Juni die MOSAiC-Eisscholle bei 82,2 °Nord, 8,4 °Ost wieder erreicht, die das deutsche Forschungsschiff für Crewwechsel und Versorgung vor Spitzbergen am 17. Mai 2020 verlassen hatte. Voller Tatendrang setzt das Forschungsteam des vierten Fahrtabschnitts mit Teilnehmenden aus 19 Ländern damit die einjährige MOSAiC-Expedition mit Untersuchungen von Ozean, Eis und Atmosphäre in der Arktis fort. Bereits Anfang dieser Woche sind ihre Vorgänger der dritten Etappe mit den beiden Forschungsschiffen Sonne und Maria S. Merian in Bremerhaven angekommen.



Wo ist Polarstern?

Zahlen und Fakten

HeimathafenBremerhaven
Länge118 Meter
Breite25 Meter
Max. Tiefgang11,20 Meter
Max. Verdrängung17.277 Tonnen
Leergewicht12.012 Tonnen
Indienststellung AWI1982
Motor4 x KHD RBV 8M540
Motorleistung19.198 PS (vier Maschinen)
Reichweite19.000 Seemeilen /
80 Tage
Max. Geschwindigkeit
16 Knoten
EinsatzgebietÜberall incl. Packeiszone
Schiffscrew44
Tage auf See pro Jahr (2013)
310
WerftNobiskrug, Rendsburg und Howaldswerke - Deutsche Werft Kiel AG
Wissenschaftler bei Ausfahrt / Fahrten mit Übernachtung
Keine / 53

 

 

Informationen von Bord

Polarstern ist nicht nur ein Forschungsschiff sondern zugleich ein riesengroßes Messgerät. Ständig werden Daten an Bord gesammelt, einige auch fortlaufend an verschiedene Empfänger gesendet. An diesen Orten gibt es weitere Informationen von Bord Polarstern:

AWI

Meteorologische Beobachtungen

Fahrtberichte (gesammelte Datenübersicht)

Meereisportal

expedition.awi.de

Extern

sailwx.info

So klingt Polarstern

FS Polarstern unterwegs