Unser Team untersucht die Struktur, Herkunft, Transformation, Aggregation, ökologische Funktion und Verteilung organischer Verbindungen unter den sich verändernden Bedingungen im polaren Ozean.

Wir wollen organische Moleküle als diagnostische Marker zur Entschlüsselung biogeochemischer Prozesse einsetzen und ihre Funktion in der chemischen Interaktion zwischen Arten verstehen.

Organische Moleküle

  • erfüllen wichtige Funktionen in physiologischen Prozessen polarer Organismen, z. B. bei der Photosynthese, der Aufnahme von Nährstoffen und der Speicherung von Energie.

  • ermöglichen Arten-Interaktionen, die die Häufigkeit, Physiologie, Leistung, Belastbarkeit und Anpassung von Organismen beeinflussen.

  • bilden chemische Fingerabdrücke von Umsetzungsprozessen organischer Materie und können somit als biogeochemische Marker dienen.

Sektionsleitung:

Dr. Scarlett Trimborn

Stellvertretung:
Prof. Dr. Boris Koch
Prof. Dr. Tilmann Harder

Assistenz:
Gesa Duhme

News & Facts

Vertikale Umverteilung der Wassermassen auf dem nordostgrönländischen Schelf

Hydrographische Messungen, um die langfristigen Veränderungen in Fjorden und Küstengewässern zu quantifizieren. Wir stellen eine tiefgreifende Veränderung in der vertikalen Verteilung der Wassermassen fest, wobei das atlantische Wasser seit Anfang der 2000er Jahre um mehr als 60 m und das polare Wasser um mehr als 50 m abnimmt. Das atlantische Wasser ist jetzt 1°C wärmer und der Salzgehalt des Oberflächenwassers und des Polarwassers ist um 1,8 bzw. 0,68 niedriger.

Expedition in die Arktis

 

Wechselwirkungen und Rückkopplungen zwischen Ozeanstruktur und -dynamik, Meereisphysik, Biogeochemie und biologischer Vielfalt des Arktischen Ozeans.

 

ArcWatch
Zentrale Arktis / Eurasisches Becken
FS Polarstern
01.08.2023 – 30.09.2023

Neues Projekt in der Antarktis

RecorD - Erfassung der Basis vor der Veränderung: Erste Schritte zu einer integrierten Bewertung der chemischen und biologischen Schadstoffbelastung und ihrer Auswirkungen für Königin Maud Land.

 

Förderzeitraum:
01/2023 – 12/2026

Geldgeber:
Deutsche Forschungsgemeinschaft

Forschungsfragen und Schwerpunkte

Wir sind Teil der programmorientierten Forschung in der Helmholtz-Gemeinschaft:

Topic 6: Marines und polares Leben: Erhalt der Biodiversität, biotischer Interaktionen und biogeochemischer Funktionen

  • Subtopic 6.1 Zukünftige Ökosystemfunktionen
  • Subtopic 6.2 Anpassung des Meereslebens
  • Subtopic 6.3 Die zukünftige biologische Kohlenstoffpumpe

Publikationen der Sektion