Kurzprofil

Aquakulturforschung ist angewandte Forschung. Die Gruppe Aquakulturforschung ist innerhalb der Stabsstelle Wissens- und Technologietransfer am AWI angesiedelt und unser Team forscht nach neuen Produkten und Systemen, die in der Aquakultur in Deutschland als auch weltweit Anwendung finden.

Unsere Projekte, Ergebnisse und die daraus entstehenden Produkte, zielen auf eine nachhaltige, tier- und gesellschaftsgerechte Aquakulturproduktion ab. Dabei sind Aspekte wie ökonomische Produktivität und Ernährungssicherheit stets Bestandteil unserer Konzepte.

Stagnierende Erträge in der Fangfischerei und die mannigfaltige Nutzung der küstennahen Gewässer und der damit verbundenen Schadstoffbelastung führen der Gewinnung aquatischer Produkte aus sicheren und nachhaltigen Quellen eine stetig zunehmende Bedeutung zu. Es besteht also großer Bedarf an zukunftsweisender Aquakulturforschung.

Aktuell:

Eine aktuelle Studie zur White feces disease" bei Shrimps wure auf https://www.aquaculturealliance.org veröffentlicht. Hier geht es zum Artikel.

Ein Artikel zu unserem Projekt Tramis erschien am 25.7. in der Nordseezeitung. Hier gehts zum  Artikel.

Veranstaltung

Bald wieder.

Neue Projekte

Kürzlich Veröffentlicht

Jakiul Islam "Extreme ambient temperature effects in European seabass, Dicentrarchus labrax: Growth performance and hemato-biochemical parameters" in der Aquaculture

Sinem Zeytin et all "Quantifying microplastic translocation from feed to the fillet in European sea bass Dicentrarchus labrax"

Matthew Slater "The impact of Aquaculture soundscapes on whiteleg shrimp, Litopenaeus vannamei and Atlantic salmon, Salmo salar" und Aquaculture Environment Interactions

Die vollständige Liste und Links zu den Artikeln gibt es hier

 

Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten

Im Projekt Lachslaus und MonitorShrimp können Praktika und Abschlussarbeiten durchgeführt werden. Mehr dazu hier!

 

Weiter Forschen