Temperatur und Salzgehalt im Arktischen Ozean.

Ein qualitätsgeprüfter Datensatz mit Messdaten seit 1980

Seit dem frühen 20. Jahrhundert werden hydrographische Messungen im arktischen Ozean durchgeführt. Obwohl die Arktis heute im Fokus des globalen Klimawandels steht, gibt es aufgrund der großen Meereisdecke nur wenige Messdaten aus dieser Region. Dabei sind sowohl historische als auch aktuelle Beobachtungsdaten wichtig, um klimarelevante Langzeitstudien im Arktischen Ozean durchführen zu können.

Viele der gesammelten Daten sind öffentlich zugänglich, liegen aber verstreut in verschiedenen elektronischen Archiven. Wissenschaftler, die am Klimawandel in der Arktis forschen, müssen deshalb meist Datensätze aus verschiedenen Datenbanken zusammentragen.

Die „Unified Database for Arctic and Subarctic Hydrography“ (UDASH) ist der Versuch, alle öffentlich zugänglichen Daten über Temperatur und Salzgehalt im Arktischen Ozean zusammenzutragen und mit verbesserter Qualität in einem einheitlichen Datensatz zur Verfügung zu stellen. Der Datensatz enthält fast 290.000 qualitätsgeprüfte Profile, die nördlich von 65°N im Zeitraum 1980-2015 gemessen wurden. Er stellt daher ein einzigartiges Instrument für die Untersuchung von Langzeitveränderungen im Arktischen Ozean dar.

Der korrigierte Datensatz kann jederzeit aktualisiert werden. Die Aufnahme von neuen oder auch alten Daten, die bislang noch nicht enthalten sind, ist ausdrücklich erwünscht. Neben den Daten, Metadaten und einer umfangreichen Dokumentation, wird eine Software für den schnellen Zugang zu ausgewählten Teilen des Datensatzes zur Verfügung gestellt.

Im zweiten Schritt sollen die Daten auf ein regelmäßiges Gitter interpoliert und eine aktualisierte Klimatologie des Arktischen Ozeans erstellt werden.

Diese Arbeit wurde finanziert durch das FRAM Projekt: www.awi.de/en/expedition/observatories/ocean-fram.html

Publikation: Behrendt, A., Sumata, H., Rabe, B., and Schauer, U.: UDASH – Unified Database for Arctic and Subarctic Hydrography, Earth Syst. Sci. Data Discuss., doi.org/10.5194/essd-2017-92, in review, 2017.