Wege zum Wandel für nachhaltige, auf Leguminosen basierte Systeme in Europa

TRUE zielt darauf ab, Wege zu einem Wandel für nachhaltige, auf Leguminosen basierende Produktionssysteme für Agrarfutter und Lebensmittel zu identifizieren, sowie diese zu realisieren. Hülsenfrüchte sind eine nachhaltige Quelle von sehr nahrhaften Lebens- und Futtermitteln, die keinen anorganischen Dünger benötigen. Trotz dieser Vorteile wurden der Anbau und die Weiterverarbeitung von Hülsenfrüchten in der landwirtschaftlichen Praxis vernachlässigt. TRUEs Perspektive ist, dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die Kapazitäten und der gesellschaftliche Wunsch nach auf Leguminosen basierenden Produkten und Systemen existieren, dass aber praktische Co-Innovationen zur Verwirklichung eines Wandels noch entwickelt werden müssen. Innerhalb des Projektes wird die Aquakulturforschung am AWI:

  • Fallstudien über die Verwendung von Hülsenfrüchten, insbesondere Lupinen, in Futtermitteln für Fische und Garnelen durchführen. Unser Team entwickelt neuartige Futtermittelformulierungen für große Tierproduktionssysteme (Fisch) auf Basis spezifischer Leguminosenproduktionsmodelle aus WP2 Fallstudien - Deutschland / AWI = Lupinen (und andere) für die Aquakultur.
  • Die Einbeziehung von Hülsenfrüchten in neuartige Futtermittel für Tier- und Aquakulturproduktionssysteme beurteilen und diese Futtermittel für die Produktion (Lachs, Wolfsbarsch und Garnelen) testen.
  • Einen “Best Practice Guide“ für die Einarbeitung von Hülsenfrüchten in Futtermitteln in verschiedenen pedo-klimatischen Regionen sowie einen Innovationskatalog für neuartige Lebensmittel entwickeln.

ProjektleiterMonika Weiss