Blue Growth in a Changing Environment (BlueChange)

Das Meer und seine Ressourcen besitzen ein großes Potential für wirtschaftliches Wachstum und Innovationen. Um dieses Potential zu fördern, hat die EU die „Blue Growth“ (Blaues Wachstum) Strategie ins Leben gerufen um (1) Sektoren mit einem hohem Potential für nachhaltiges Wachstum zu entwickeln, (2) „Blauen“ Wirtschaft mit Wissen und gesetzlicher Gewissheit und Sicherheit zu versorgen und (3)  maßgeschneiderte Maßnahmen zu gewährleisten und die Kooperation zwischen den Ländern durch Strategien für jedes Das Nordsee-Becken wird von verschiedenen maritimen Sektoren, wie die Energiegewinnung (erneuerbar und fossil), Schifffahrt (Handel und Freizeit), Fischerei, Aquakultur und Tourismus an den Küsten (um nur ein paar zu nennen), intensiv genutzt. Durch so viele Akteure und dem begrenzten Raum sind Konflikte für die Nutzung des Meeresgebietes vorprogrammiert. Dies ist zudem einer der zentralen limitierenden Faktoren für Wachstum und weitere Entwicklungen der „Blue Growth“ Sektoren im Nordsee-Becken.

Hinzu kommen die durch den Klimawandel und anderen menschlichen Aktivitäten verursachten Veränderungen in den Ökosystemen und den physikalischen Gegebenheiten der Nordsee.

Deshalb ist es besonders wichtig, Verbindungen und Beziehungen zwischen den Auslösern der Umweltveränderungen und den davon betroffenen Blue Growth Stakeholdern des Nordsee-Beckens zu verstehen. Die aktuell unterentwickelten Kommunikationswege, müssen ausgebaut werden um eine Plattform für einen gegenseitigen Wissenstransfer zwischen den Akteuren aus Umweltforschung, der Blue Growth Industrie und Entscheidungsträgern zu bieten.

Mit einem multidisziplinären Ansatz geht das Projekt „Blue Growth in a Changing Environment“ (BlueChange) an diese zukünftigen Probleme, Veränderungen und notwendigen Anpassungen der nachhaltigen Entwicklung der Blue Growth Sektoren in einer sich verändernden Umwelt heran.

Projekt Steckbrief

Projektname

Blue Growth in a Changing Environment (BlueChange)

Projektdauer

12 Monate

Projektebene

national

Stakeholder

Forschung, Verbände, Policy, Fischerei & Aquakultur, Behörden, Offshore Windkraft, andere