Technologietransfer

Alfred-Wegener-Institut auf Fachmesse Oceanology International

Meereswissenschaften und marine Technologien im Fokus von Ausstellungen und Konferenzen
[15. März 2016] 

Das Alfred-Wegener-Institut präsentiert sich auf der diesjährigen Oceanology International, einer der weltweit führenden Ausstellungen und Konferenzen im Bereich Meereswissenschaften und marine Technologien. Die Oceanology International findet alle zwei Jahre in London statt, dieses Jahr vom 15. bis 17. März.

Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) nutzt die Messe, um seine hochmoderne Messtechnik einem breiten Publikum vorzustellen. Die Veranstaltung wendet sich unter anderem an Industrievertreter aus den Bereichen Maschinenbau, Erneuerbare Energien, Öl- und Gas, Maritime Sicherheit und Meeresforschung.

Am Messestand M250 präsentiert das AWI Technologieentwicklungen und Angebote aus verschiedenen Fachdisziplinen. Dazu gehören beispielsweise ein patentierter Wasserprobenehmer für autonome Unterwasserfahrzeuge (AUVs) und die Software Ocean Data View (ODV), die maßgeschneiderte Handhabung und Visualisierung großer ozeanographischer Datensätze liefert. Die Helmholtz-Allianz ROBEX mit ihren robotischen Entwicklungen für Tiefsee- und Weltraumforschung ist ebenso präsent wie das marine Netzwerk für integrierten Datenzugang (MANIDA), eine weitere Helmholtz-Initiative.

Weiterhin stellt die AWI-Ausgründung SubSeaSpec ihren Service im Bereich Unterwasser-Massenspektroskopie vor. Diese Technik erlaubt es, Stoffe im Wasser hochpräzise und schnell zu erfassen, beispielsweise um punktuelle Quellen von Methan und anderen Kohlenwasserstoffen aufzuspüren.

Kontakt

Pressestelle

Folke Mehrtens
+49(471)4831-2007
Folke.Mehrtens@awi.de

Weitere Infos

Weitere Seiten

» Technologietransfer