DynAMo - Dynamik des Einflusses von Eismassenverlust in den Anden auf terrestrische, limnische und marine Ökosysteme in Patagonien

Im Projekt Dynamo (BMBF LAT16STRUC-039) erarbeiten Wissenschaftler und Meerestechniker aus Deutschland, Argentinien und Chile das Konzept fuer ein marine-terrestrisches Beobachtungssystem im Beagle Kanal und im suedlichen Patagonien. Durch die massive Klimaaenderung im suedlichen Patagonien und der Westantarktis sind die Anden-Gletscher auf dem Rueckzug und die marinen Oekosysteme veraendern sich unter dem Einfluss des Schmelzwassers. Gleichzeitig waechst die Bevoelkerung in Argentinien und Chile und damit nehmen die Eintraege von Haushalts- und Industrie-Abwaessern zu. Zunehmend steigt der Nutzungsdruck durch Fischerei und Aquakultur. In einem Gebiet was bis dahin als „unberührte Natur“ galt, finden massive und schnelle Umweltänderungen statt.

Wissenschaftler des AWI, der Universitaeten Oldenburg und Erlangen-Nürnberg, sowie des Instituts fuer Chemie und Biologie des Meeres in Wilhelmshaven erarbeiten mit den Kollegen aus Argentinien (CADIC, Ushuaia) und Chile (IDEAL Center, Valdivia) ein Beobachtungssystem fuer den gesamten Beagle Kanal, welches die Veraenderungen in der Zukunft sichtbar machen und dokumentieren wird. 

Dieses System hat 3 Komponenten :

  • Meteorologie und Gletschermassenbilanz in angrenzenden gebieten der Anden
  • Hydrographie, Naehrstoffe, und produktivitaet der Wassersaeule
  • Biodiversitaet, Artenverschiebungen und Umweltrisiken (Auftreten toxischer Algenblueten)

Mit dieser Zusammenarbeit schaffen wir Beobachtungskapazitäten in einem Brennpunkt menschlicher Einflussnahme auf die Natur durch Klimaerwärmung und Nutzung. Schmelzende Gletscher im Bereich des Südozeans und der Antarktis wirken sich auf das globale Klima und den Meeresspiegelanstieg aus. Gemeinsam betriebene Beobachtungsnetze helfen daher nicht nur der Bevölkerung vor Ort, sondern stellen einen wichtigen Beitrag zum Verständnis des globalen Klimawandels in der Küstenforschung dar.

 

 

Verantwortliche WissenschaftlerInnen

DynAMo Workshop im April 2018 in Ushuaia, Argentinien