Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Permafrost

Neues Verfahren zur Bestimmung der Methanfreisetzung aus arktischen Seen

Forscherteam nutzt Radar zur Abschätzung von Methanemissionen

Durch beständige Methanemissionen vom Seegrund offen gehaltene Stelle im Eis eines Sees in Fairbanks, Alaska
[11. Mai 2020] 

Ein von der University of Alaska Fairbanks (UAF) geleitetes deutsch-amerikanisches Forschungsteam, zu dem auch Forschende des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) gehörten, hat eine Methode entwickelt, um mit Hilfe von Satellitenbildern die Menge des freigesetzten Methans zu bestimmen.


Permafrost

Warum Permafrost früher auftauen könnte als bislang angenommen

In einer Studie modellieren Forschende verschiedene Klimaerwärmungsszenarien in Nordostsibirien

[04. Mai 2020] 

Wie könnte sich Thermokarst-Prozesse auf das Auftauen von Permafrost in Nordostsibirien unter verschiedenen Klimaerwärmungsszenarien auswirken? Das untersuchten Forschende des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, der Humboldt-Universität und der Universität Oslo nun mit Hilfe von neuen Computermodellen.


Maritime Technologien

Neues Forschungsareal vor Helgoland nimmt Betrieb auf

AWI-Wissenschaftler testet dort Messinstrumente und Verankerungsmethoden

Testzentrum für maritime Technologien nimmt Forschungsareal in der Nordsee vor Helgoland in Betrieb.
[24. April 2020] 

Vor Helgoland wurde ein neues Forschungstestfeld eingerichtet. AWI-Ozeanograph Markus Janout will dort  Vermessungsinstrumente und Verankerungssysteme testen.


Klimaforschung

Nordpol im Sommer bald ohne Eis

AWI-Forscher an internationalem Projekt zur Modellierung beteiligt

Eisbär auf dem Meereis / Polar bear on arctic sea ice.


Fotos von der Polarstern-Expedition ARK-XXVII-1 im Sommer 2012 (14. Juni - 15. Juli 2012, Bremerhaven-Longyearbyen); 
Forschungsschwerpunkte: 

Ozeanografie: Projekt ACOBAR - Messung von Salzgehalt, Sauerstoff und Wassertemperatur an 80 Stationen entlang eines Schnittes bei 78°50' N;

Biologie: Netzfänge und Sedimentprobennahme an den Stationen; Amphipoden-Untersuchungen (PECABO); Beobachtungen von Seevögeln und Meeressäugern; 

engl: 

Photo taken by Sebastian Menze during the Polarstern expedition ARK-XXVII-1 in summer 2012 into the Fram Strait, duration: 14th June - 15th July 2012
[20. April 2020] 

Der Arktische Ozean wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch vor 2050 in manchen Sommern eisfrei sein, mit schwerwiegenden Folgen für die Natur. In wie vielen Jahren dies passiert, hängt entscheidend vom Klimaschutz ab. Das zeigt eine internationale Studie die Prof. Dr. Dirk Notz von der Universität Hamburg koordinierte und an der 21 Institute, darunter auch das Alfred-Wegener-Institut, beteiligt waren.


FluxWin

Europäischer Forschungsrat (ERC) fördert Potsdamer AWI-Forscherin

FluxWin: Treibhausgasemissionen in Permafrostregionen

Claire Treat mit einem Permafrost-Torfkern,
[20. April 2020] 

Claire Treat vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Potsdam leitet die neue Nachwuchsgruppe FluxWin. Mit einer Kombination wissenschaftlicher Methoden untersucht sie die Treibhausgasemissionen in den Permafrostgebieten in unterschiedlichen Vegetationsperioden. Ihr Projekt wird durch die renommierte Einzelförderung des Europäischen Forschungsrates (ERC) unterstützt.


Seite