Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Arctic Frontiers Seminar Abroard

Arktische Biodiversität im Fokus

Norwegische und deutsche Forscher diskutieren aktuellen Stand der Arktisforschung und Perspektiven

[15. November 2016] 

Norwegische und deutsche Forschung treffen sich am Mittwoch, den 16. November 2016 im Haus der Wissenschaft in Bremen zu einem Seminar. Gemeinsam nehmen sie die arktische Biodiversität in den Fokus: Wie ist der aktuelle Stand der Forschung und welche Perspektiven gibt es?


Wissenschaftsjahr 2016*17

Neue Ausstellung zur Polarforschung

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Polarforschung.
[08. November 2016] 

Die Ausstellung im Foyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist mit fachlicher Beratung vom Alfred-Wegener-Institut entstanden und gibt einen Einblick in die aktuelle Welt der Polarforschung.


Kooperation

Forschungsministerin Wanka besucht Universität Oldenburg

Gespräche über neues Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (2.v.l.) mit AWI-Direktorin Karin Lochte beim Besuch der Oldenburger Universität
[02. November 2016] 

Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und AWI-Direktorin Prof. Dr. Karin Lochte haben die Universität Oldenburg besucht. Dabei stand das neue Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität im Vordergrund.


Ökologische Chemie

Brotzeit für Bakterien

Neue Studie zeigt erstmals, wie groß die Menge an organischem Schwefel im Meer ist

[01. November 2016] 

Schwefel ist ein fundamentaler Baustein des Lebens im Ozean. Doch bislang wissen Forscher wenig über die Menge und den Abbau von Schwefel. Einen Teil der Wissenslücke konnte jetzt ein Forscherteam mit Beteiligung des AWI schließen.


Stoffwechsel

Rätsel um den mikrobiellen Butanabbau geknackt

Dr. Florin Musat am ultrahochauflösenden Massenspektrometer im UFZ. Dieses Gerät ist wichtiger Bestandteil der Technologieplattform ProVIS, die Forschern weltweit die Möglichkeit zu mikroskopischen Einblicken in Zellen und ihre räumliche Anordnung bietet. (
[18. Oktober 2016] 

Forscher der Brückengruppe für Tiefsee-Ökologie und-Technologie von der Helmholtz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft haben einen neuen Weg entdeckt, wie mikrobielle Gemeinschaften den chemisch trägen Kohlenwasserstoff Butan auch ohne Sauerstoff zur Energiegewinnung nutzen können. In Proben aus dem Guaymas-Becken im Golf von Kalifornien machten sie Mikroben-Gemeinschaften ausfindig, die Butan über neue Stoffwechselwege fressen. Veröffentlicht sind die Forschungsergebnisse jetzt im Fachjournal Nature.


Seite