Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Klimaforschung

Zuverlässige Fakten zum Klimawandel

FAQ der Arbeitsgruppe I des IPCC auf Deutsch verfügbar

Das Forschungsschiff Polarstern hat in der zentralen Arktis einer großen Eisscholle festgemacht. Im Vordergrund schimmert ein Schmelztümpel türkisfarben.
[14. Juni 2017] 

Der IPCC bietet eine umfassende Zusammenstellung von zuverlässigen Fakten zum Klimawandel und seinen Folgen. 29 "Häufig gestellte Fragen und deren Antworten" (Frequently Asked Questions, FAQ), liegen jetzt in der deutschen Übersetzung vor.


Internationales

Memorandum of Understanding in China unterzeichnet

Zusammenarbeit in Arktis- und Antarktisforschung

[31. Mai 2017] 

Die Chinesische Arktis- und Antarktis Administration (CAA) und das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) haben ihre zukünftige Zusammenarbeit in einem Memorandum of Understanding festgehalten.


Wissenstransfer

REKLIM startet neues Projekt in der Erwachsenenbildung

Klimaforscher und Partner entwickeln VHS-Kurs über die regionalen Folgen des Klimawandels

Das Klimafit-Projektteam mit den AWI-Experten Dr. Klaus Grosfeld (3.v.l.) und Dr. Renate Treffeisen (3.v.r.)
[12. Mai 2017] 

Die Helmholtz-Klimainitiative REKLIM wird gemeinsam mit dem WWF, den regionalen Bildungsträgern fesa e.V. und ifpro einen Fortbildungskurs für Erwachsene zum Thema Klimawandel entwickeln und bundesweit an Volkshochschulen durchführen. Unterstützt wird dieses Vorhaben namens "Klimafit" durch die Robert Bosch Stiftung


Auszeichnung

Antje Boetius mit Carl Friedrich Gauß-Medaille 2017 ausgezeichnet

Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft würdigt Boetius’ herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Tiefseeökologie

Prof. Dr. Antje Boetius, Tiefsee- und Polarforscherin am Alfred-Wegener-Institut.
[08. Mai 2017] 

Die Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft (BWG) hat am Freitag vergangener Woche die AWI-Tiefseeforscherin Prof. Dr. Antje Boetius mit der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2017 ausgezeichnet.


Neues BMBF-Forschungsprojekt

Wie beeinflusst der wärmer werdende Ozean den grönländischen Eisschild?

Wissenschaftler aus ganz Deutschland bündeln Kräfte, um die drängenden Fragen zur Zukunft des Grönland-Eises zu beantworten

[28. April 2017] 

Mehr als ein Viertel des weltweiten Meeresspiegelanstieges wird derzeit durch den Massenverlust des grönländischen Eisschildes verursacht. Wissenschaftler beobachten seit etwa zwei Jahrzehnten mit Sorge, wie der Klimawandel den Eismassen Grönlands in einem immer größer werdenden Ausmaß zusetzt.


Seite