Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Wissenschaftliche Studie

Geowissenschaftlicher Nachweis von subglazialen Seen

Schmelzwasserseen unter dem antarktischen Eisschild beschleunigten Rückzug von Gletschern in der Erdgeschichte

[01. Juni 2017] 

Unter dem Eispanzer der Antarktis gab es auch während der letzten Eiszeit - als der Eisschild sehr viel dicker war als heute - subglaziale Seen. Einem internationalen Forscherteam ist jetzt der Nachweis gelungen, dass deren Überreste als mehrere Meter dicke See-Sedimente unter einer marinen Sedimentschicht am Meeresboden lagern. Das ist das Ergebnis einer Studie von Gerhard Kuhn und Kollegen, die heute in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wird.


Kooperation

Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität offiziell gegründet

Neue Professuren schließen wichtige Forschungslücken zum Meeresschutz

[31. Mai 2017] 

Wie und warum verändert sich die marine Biodiversität im globalen Wandel? Wie wirkt sich diese Veränderung auf marine Ökosysteme und ihre Funktionen aus? Und wie kann die Gesellschaft sich anpassen oder Folgen mildern? Diesen Fragen gehen künftig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität (HIFMB). Die Universität Oldenburg und das Alfred-Wegener-Institut bündeln und erweitern damit ihre Forschungsexzellenz auf diesem Feld. 


Jubiläum

Festakt zu 125 Jahre Meeresforschung auf Helgoland

Vertreter aus Wissenschaft und Politik betonen Bedeutung der Meeresforschung für die Gesellschaft

[19. Mai 2017] 

Vor 125 Jahren wurde auf Helgoland die Königliche Biologische Anstalt gegründet. Gäste aus ganz Deutschland kamen heute nach Helgoland, um dieses Jubiläum zu feiern.


Arktisforschung

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Bewohner der Arktis aus?

Polarstern-Expedition untersucht Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre, Eis und Ozean und Effekte auf die Lebewelt

[18. Mai 2017] 

49 Atmosphären- und Wolkenforscher, Meereisphysiker, Meeresbiologen und Biogeochemiker starten am Mittwoch, den 24. Mai 2017 von Bremerhaven aus zu einer gemeinsamen Expedition Richtung Spitzbergen. An Bord des Forschungsschiffes Polarstern vom Alfred-Wegener-Institut eint sie über alle Fachdisziplinen hinaus die Frage: Wie verändert sich das Klima der Arktis und wie wirkt sich das aus?


Projektstart

Klimaforscher wollen bessere Eis- und Wettervorhersagen für mehr Sicherheit in der Arktis und Antarktis

WMO und AWI starten internationale Forschungsinitiative „Year of Polar Prediction“, um die Si-cherheit für Mensch und Umwelt in den Polarregionen zu erhöhen

[15. Mai 2017] 

Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) und das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) haben heute in Genf den Start der internationalen Forschungsinitiative Year of Polar Prediction bekanntgegeben.


Seite