Wochenberichte Polarstern

Die Expedition PS122/1A - PS122/6 - MOSAIC

Expedition PS122 - MOSAIC

 

Liebe Leserinnen und Leser der Polarstern Wochenberichte

 

An dieser Stelle fanden Sie bislang immer die Wochenberichte der Polarstern-Expeditionen.

Während das MOSAIC-Experiment wird es keine Wochenberichte im herkömmlichen Sinne geben. Sie können sich jedoch ständig auf dem Polarstern-Blog über den Fortgang der Expedition informieren.

Polarstern-Blog

MOSAiC-Expedition

 

 

PS119 - Wochenbericht Nr. 6 | 13. - 19. Mai 2019

Zum rauchenden Vulkan der Saunders Insel

[20. Mai 2019] 

Wie in der Woche zuvor verbrachten wir auch die 6. Woche im südlichsten Bereich der Südsandwich Platte vom Back-Arc Spreizungsrücken der Segmenten 8 und 9 im Westen bis zur Kemp Caldera. Die Vulkankette ist Teil der östlich anschließenden Kollisionszone mit der Südamerikanischen Platte. Ein Blick auf das Expeditionslogo zeigt symbolhaft den Spreizungsrücken auf der linken Seite und nach rechts folgend Vulkan, Fore-Arc-Bereich und Subduktionszone.


PS119 - Wochenbericht Nr. 5 | 6. - 12. Mai 2019

Weiße Raucher und gelber Schwefel der Kemp Caldera

[14. Mai 2019] 

Am Sonntag, den 5. Mai erreichten wir die Kemp Caldera, die am Südende des Südsandwich Vulkanbogens eine prominente vulkanische Kraterstruktur darstellt.


PS119 - Wochenbericht Nr. 4 | 29. April - 5. Mai 2019

Aktive Vulkane des Südsandwich Inselbogens

[06. Mai 2019] 

Die neue Woche begannen wir am Montag, den 29. April, mit einem langen Tauchgang zur Beprobung von Raucherschloten und Ventorganismen des Hydrothermalfeldes von Segment E2 Süd. Dabei konzentrierten wir uns auf aktive Ventsysteme um Dog’s Head, einem komplexen Gebilde aus 4 Schloten, die in einer Reihe hintereinander im Bodenbereich zusammengewachsen sind in 12-15 m Höhe durch einzelne Austritte von „schwarzem Rauch“ gekennzeichnet sind.


PS119 - Wocenbericht Nr. 3 | 23. - 28. April 2019

Zum Ost-Scotia Rücken, wo neuer Meeresboden entsteht

[29. April 2019] 

Obwohl wir an den Osterfeiertagen Stationsarbeiten und die dazu gehörenden wissenschaftlichen Auswertungen auf FS Polarstern nicht minder betrieben haben, konnten wir doch auch die Osterfeiertage zelebrieren. An erster Stelle ist dabei der Mannschaft der Polarstern ein Lob auszusprechen, denn sie hat durch österliche Dekoration in den Messen des Schiffes für Feiertagsstimmung gesorgt.


PS119 Wochenbericht Nr. 2 | 16. - 22. April 2019

Südgeorgien - das Tor zur Antarktis

[24. April 2019] 

Nach dem Auslaufen in Punta Arenas und der 8-stündige Passage durch die Magellan Straße begab sich FS Polarstern auf einen 4-tägigen Transit in Richtung Südgeorgien. Diese Zeit ohne Stationsarbeiten wurde von den 51 Wissenschaftlern aus Deutschland, USA, Costa Rica, Österreich, Großbritannien, Bosnien und Herzegowina, Chile, Taiwan, Frankreich, Indien, Slowenien, Spanien und der Schweiz zur weiteren Einrichtung der Labore und zum intensiven Austausch über die wissenschaftlichen Themen der Fahrt genutzt.


Seite