Wochenberichte Polarstern

Die Expedition PS122/1A - PS122/6 - MOSAIC

Expedition PS122 - MOSAIC

 

Liebe Leserinnen und Leser der Polarstern Wochenberichte

 

An dieser Stelle fanden Sie bislang immer die Wochenberichte der Polarstern-Expeditionen.

Während das MOSAIC-Experiment wird es keine Wochenberichte im herkömmlichen Sinne geben. Sie können sich jedoch ständig auf dem Polarstern-Blog über den Fortgang der Expedition informieren.

Polarstern-Blog

MOSAiC-Expedition

 

 

PS101 - Wochenbericht Nr. 5 | 09. Oktober bis 16. Oktober 2016

Entdeckungen in der eisbedeckten arktischen Tiefsee : von Robotern, Mineralien und Mikroben

[19. Oktober 2016] 

Die fünfte Woche der Expedition PS101 bringt Fortschritte in der Erkundung heißer Quellen an Seebergen des Gakkelrückens unter dem Eis. Tauchroboter NUI beprobt den Meeresboden

 

 


PS101 - Wochenbericht Nr. 4 | 02. Oktober bis 09. Oktober 2016

Neue Messsysteme für die Beobachtung des arktischen Wandels

[11. Oktober 2016] 

Die Expedition PS101 erprobt verschiedene neue Messsysteme für Eis, Ozean und Meeresboden der zentralen Arktis. Ziel ist, die Veränderungen des Meereises sowie die Ursachen und Konsequenzen für Ozean und Leben zu beobachten und zu verstehen.


PS101 - Wochenbericht Nr. 3 | 26. September bis 2. Oktober 2016

Heiß und Kalt am Gakkelrücken des Arktischen Beckens

[04. Oktober 2016] 

Die dritte Woche der Expedition PS101 war der Erforschung von heißen Quellen in der Tiefsee der eisbedeckten Arktis gewidmet. Und der arktische Herbst hat begonnen.


PS101 - Wochenbericht Nr. 2 | 18. - 25. September 2016

Leben unter dem Eis am Karasik-Seeberg

[26. September 2016] 

Die zweite Woche der Expedition PS101 war der Erkundung des riesigen Karasik-Seebergs gewidmet. Er liegt in der zentralen Arktis, ist über 4000 m hoch, und es wimmelt an ihm von Leben.


PS101 - Wochenbericht Nr. 1 | 10. - 18. September 2016

PS101 KARASIK

[19. September 2016] 

Die Expedition PS101 KARASIK ist der Untersuchung von geologischen, geochemischen und biologischen Prozessen an Seebergen und Hydrothermalquellen des Gakkelrückens der zentralen Arktis gewidmet. Bisher ist wenig bekannt über die Funktionsweise sogenannter „ultralangsamer Spreizungszonen“ von ozeanischen Platten. Sowohl der Gakkelrücken der Arktis wie auch der Südwestindische Rückens liegen in fernen Arbeitsgebieten mit schwierigen Umweltbedingungen, die von wenigen Forschungsschiffen erreicht werden können.


Seite