News

Warum die Eiszunge des Pine-Island-Gletschers plötzlich schrumpfte

Antarktis

Warum die Eiszunge des Pine-Island-Gletschers plötzlich schrumpfte

Der Pine-Island-Gletscher in der Westantarktis gehört nicht nur zu den am schnellsten fließenden Eisströmen auf der Südhalbkugel. In den zurückliegenden elf Jahren sind auch viermal große Eisberge von seiner schwimmenden Eiszunge abgebrochen. Wissenschaftlern an Bord des deutschen Forschungseisbrechers Polarstern ist es im Februar 2017 gelungen, jenen Meeresboden zu kartieren, der noch kurz zuvor vom Gletschereis bedeckt war. Ein Abgleich dieser neuen Karten mit Satellitenaufnahmen des Eisstromes verrät nun, warum sich der Gletscher plötzlich so weit Richtung Küste zurückgezogen hat: Er hatte an wichtigen Punkten die

Endspurt

PS113 - Wochenbericht Nr. 5 | 4. – 10. Juni 2018

Endspurt

Nach Ablaufen von Las Palmas, Gran Canaria, haben wir am 05.06. unsere Fahrtgeschwindigkeit noch einmal für 5 Stunden etwas verlangsamt, um Triaxus/topAWI für einen weiteren Test zu schleppen. Anschließend folgte eine abschließende Vergleichsstation mit CTD-Sonde und optischen Messinstrumenten. Danach sollte es ohne weitere Unterbrechungen zügig nach Bremerhaven gehen.

Wie verändert sich das Ökosystem um die Antarktische Halbinsel?

Polarstern-Expedition endet in Bremerhaven

Wie verändert sich das Ökosystem um die Antarktische Halbinsel?

Rund um die Antarktische Halbinsel gab es noch im Herbst große Mengen an laichreifem Krill und Salpen. Bedingt durch wärmere Wassertemperaturen setzte die Meereseisbildung spät ein, so dass einzellige Algen, die wesentliche Nahrungsgrundlage dieser Tiere, in hoher Konzentration vorkamen. Wie sich das Leben im Südozean an solche Änderungen anpassen wird war ein wichtiges Thema der diesjährigen Antarktissaison des Forschungsschiffes Polarstern, die am Montag, den 11. Juni 2018 nach knapp sechs Monaten mit dem Einlaufen des Schiffes in seinen Heimathafen Bremerhaven endet.



Wo ist Polarstern?

Zahlen und Fakten

HeimathafenBremerhaven
Länge118 Meter
Breite25 Meter
Max. Tiefgang11,20 Meter
Max. Verdrängung17.277 Tonnen
Leergewicht12.012 Tonnen
Indienststellung AWI1982
Motor4 x KHD RBV 8M540
Motorleistung19.198 PS (vier Maschinen)
Reichweite19.000 Seemeilen /
80 Tage
Max. Geschwindigkeit
16 Knoten
EinsatzgebietÜberall incl. Packeiszone
Schiffscrew44
Tage auf See pro Jahr (2013)
310
WerftNobiskrug, Rendsburg und Howaldswerke - Deutsche Werft Kiel AG
Wissenschaftler bei Ausfahrt / Fahrten mit Übernachtung
Keine / 53

 

 

Informationen von Bord

Polarstern ist nicht nur ein Forschungsschiff sondern zugleich ein riesengroßes Messgerät. Ständig werden Daten an Bord gesammelt, einige auch fortlaufend an verschiedene Empfänger gesendet. An diesen Orten gibt es weitere Informationen von Bord Polarstern:

AWI

Meteorologische Beobachtungen

Fahrtberichte (gesammelte Datenübersicht)

Meereisportal

expedition.awi.de

Extern

sailwx.info

So klingt Polarstern

FS Polarstern unterwegs