Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

MOSES-Projekt

„Elbe 2020“ – vom Binnenland bis ins Meer

Gemeinsame Messfahrt von AWI, HZG und GEOMAR für das Helmholtz-Projekt MOSES

Das Küstenforschungsschiff Mya II
[31. August 2020] 

MOSES-Projekt der Helmholtz-Gemeinschaft untersucht meteorologische Extremereignisse: AWI, HZG und GEOMAR führen Messungen in der Deutschen Bucht durch. Sternfahrt bildet den Abschluss der Testkampagne „Elbe 2020“, die von der tschechischen Grenze bis in die Nordsee führt. 


IPCC

Virtuelle Fachgespräche

Klimaexperten diskutieren Inhalte des 6. Weltklimaberichts in Videokonferenzen

Videokonferenz der Arbeitsgruppe II des Weltklimarats
[26. August 2020] 

IPCC-Klimaexperten diskutieren Inhalte des 6. Weltklimaberichts in Videokonferenzen: Die Corona-Pandemie hat nicht nur das öffentliche Leben lahmgelegt, sondern erschwert auch die Arbeit am 6. Weltklimabericht. Um dennoch weiterarbeiten zu können, weichen die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt auf virtuelle Formate aus.


Auszeichnung

MOSAiC-Podcast für Deutschen Radiopreis nominiert

Die Polarstern eingefroren im arktischen Eis
[20. August 2020] 

Der Podcast „Eingefroren in der Arktis – mit SWR1 auf dem Forschungsschiff Polarstern“ ist einer von drei möglichen Preisträgern in der Kategorie „Beste Innovation am Morgen“ bei der Wahl zum deutschen Radiopreis, wie heute bekanntgegeben wurde.


Radiokarbondatierung

Forschende erstellen neuen internationalen Kohlenstoff-Datierungsstandard

Jährliche Wachstumsringe eines Baums
[12. August 2020] 

Ein internationales Wissenschaftsteam hat zum ersten Mal seit sieben Jahren die für die Radiokarbondatierung verwendeten Kalibrierungskurven neu berechnet.


Paläoklima

Das „Tor zur Unterwelt“ als Zeitkapsel für Permafrost- und Klimaforscher

Batagay aus westlicher Richtung
[05. August 2020] 

Er ist faszinierend karg und riesengroß. Ein Gebilde aus Schlamm, Sand und Eis. Der Batagay-Krater ist 900 m breit mit bis zu 60 m hohen Steilwänden und ist damit der größte Megaslump der Welt.


Seite