Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Pressemitteilung

Polarflugzeug aus der Arktis zurück

[06. Mai 2005] 

Das Forschungsflugzeug Polar 2 des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven ist Ende April von einer knapp dreiwöchigen Kampagne aus der Arktis nach Deutschland zurückgekehrt. Ein Ziel der Unternehmung war die Vermessung der Oberflächenstruktur des Meereises in der Region um Spitzbergen.


Pressemitteilung

Polarforschungsschiff Grönland kommt nach Berlin

[03. Mai 2005] 

Vom 17. bis zum 27. Mai wird die nordische Jagt Grönland am Schiffbauerdamm im Zentrum Berlins zu besichtigen sein. An Deck und Pier präsentieren die ehrenamtliche Grönland-Crew und Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung sowie des Deutschen Schiffahrtsmuseums Historisches und Aktuelles aus der deutschen Polarforschung. In einer begleitenden Vortragsreihe berichten Bremerhavener Polarforscher und Seefahrtshistoriker in den Räumlichkeiten der Bremer Landesvertretung von ihrer wissenschaftlichen Arbeit.


Pressemitteilung

Hightech aus dem Mikrokosmos

[21. April 2005] 

Bionikforscher des Alfred-Wegener-Instituts zu Gast auf der Bundesgartenschau

Aus der Natur lernen: Forscher des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung nehmen die Schalenstrukturen von Algen zum Vorbild für Autofelgen, Computergehäuse und Lampenschirme. Modelle und Computeranimationen dieser Produktideen sowie ein Prototyp sind vom 28. April bis 9. Oktober auf der Bundesgartenschau (BUGA) in München zu sehen.


Pressemitteilung

POLAR / BLICKE – Mit der Polarstern ins ewige Eis

[31. März 2005] 

Expeditionswerke in der Zentralbibliothek Bremen

Am 8. April eröffnet die Ausstellung „POLAR / BLICKE“ in der Zentralbibliothek Am Wall in Bremen ihre Pforten. Sechs Künstlerinnen und Künstler stellen dort ihre Fotos und Installationen zum Thema Wasser und Eis aus. Die Aussteller ließen sich auf Reisen mit dem Forschungseisbrecher Polarstern des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung inspirieren. Die Kunstausstellung ist vom 8. April bis zum 7. Mai in der Zentralbibliothek zu sehen und gehört zum Reigen der Veranstaltungen zum 25-jährigen Bestehen des Alfred-Wegener-Instituts und zur Stadt der Wissenschaft 2005.

 


Pressemitteilung

75-jähriges Jubiläum „Deutsche Grönland-Expedition Alfred Wegener“

[24. März 2005] 

Vor genau 75 Jahren am 1. April 1930 startete die „Deutsche Grönland-Expedition Alfred Wegener“ mit vierzehn Teilnehmern in Kopenhagen. Die Ermittlung der Dicke des 2700 Meter mächtigen grönländischen Eisschildes war ein sensationeller wissenschaftlicher Erfolg des ein Jahr dauernden Unternehmens. Die extremen Bedingungen der Arktis machten das Unternehmen allerdings zu einer Strapaze. Ihr fiel auch der Leiter der Expedition zum Opfer, der Begründer der Kontinentaldrifttheorie, Polarforscher und Meteorologe Alfred Wegener. Heute werden Wegeners Forschungsinteressen an dem nach ihm benannten Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung weiterverfolgt.

 


Seite