Projekt "Permafrost im Wandel"

Für die meisten Menschen ist der Permafrost ein fernes, kaum persönlich erfahrbares und damit schwer greifbares Phänomen. Diese Distanz bauen wir mit Hilfe des Ralf-Dahrendorf-Preises ab: Ziel ist es der interessierten Öffentlichkeit den großen Flächenanteil von Dauerfrostboden und die riesige Menge an im Permafrost gespeicherten Kohlenstoff zu veranschaulichen. Das geschieht über mobile Ausstellungselemente und Workshop, bei denen Originalzeugnisse aus der Eiszeit und Permafrost-Experimentierkästen zum Anfassen vorbereitet werden. Permafrost soll sichtbar, hörbar, tastbar und riechbar werden. Darüber hinaus wird eine virtuelle Permafrost-Welt durch 3D-Brillen erfahrbar. Außerdem veranschaulichen „Vorher/Nachher-Wackelbilder“ sowie Video- und Tonaufnahmen von Expeditionen aus der Arktis das Tauen und die Erforschung des Permafrostes.

Im Mai 2019 wurde dem ERC Projekt PETA-CARB der Ralf-Dahrendorf Preis des BMBF verliehen. Mit dem Preisgeld startet im Januar 2020 das Projekt „Permafrost im Wandel“ unter der Leitung von Dr. Josefine Lenz. Ziel des Projektes zur Öffentlichkeitsarbeit ist es, Permafrost und die Auswirkungen eines wärmeren Klimas verständlich zu vermitteln.

bisherige Aktivitäten

14 Januar 2020

Schüler der Internationale Lomonossow-Schule Berlin @ AWI Potsdam (Vortrag & Laborführung)


geplante Aktivitäten

~März/April 2020

3 Tage Lehrerfortbildung an Luxemburgischen Schulen inkl Exkursion zu fossilen Permafrostspuren (in cooperation with polar.lu)


7 April 2020

WWF 2°Campus @ AWI Potsdam (Vortrag & Laborführung)


21-30 April 2020

Nunataryuk-T-MOSAiC School, Abisko/Schweden (Permafrost Outreach lecture)


9 Mai 2020

8. Potsdamer Tag der Wissenschaften in Potsdam-Bornim (Outdoor-Ausstellung 13-20 Uhr)


6 Juni 2020

Lange Nacht der Wissenschaft (Ausstellung, Experimente, Vortrag und Demonstrationen (18-1 Uhr)


6-11 September 2020

Internationale Polartagung (Ausstellung, Schüler-Workshop)

Ansprechpartnerin