Projekt "Permafrost im Wandel"

Für die meisten Menschen ist der Permafrost ein fernes, kaum persönlich erfahrbares und damit schwer greifbares Phänomen. Diese Distanz bauen wir mit Hilfe des Ralf-Dahrendorf-Preises ab: Ziel ist es der interessierten Öffentlichkeit den großen Flächenanteil von Dauerfrostboden und die riesige Menge an im Permafrost gespeicherten Kohlenstoff zu veranschaulichen. Das geschieht über mobile Ausstellungselemente und Workshop, bei denen Originalzeugnisse aus der Eiszeit und Permafrost-Experimentierkästen zum Anfassen vorbereitet werden. Permafrost soll sichtbar, hörbar, tastbar und riechbar werden. Darüber hinaus wird eine virtuelle Permafrost-Welt durch 3D-Brillen erfahrbar. Außerdem veranschaulichen „Vorher/Nachher-Wackelbilder“ sowie Video- und Tonaufnahmen von Expeditionen aus der Arktis das Tauen und die Erforschung des Permafrostes.

Im Mai 2019 wurde dem ERC Projekt PETA-CARB der Ralf-Dahrendorf Preis des BMBF verliehen. Mit dem Preisgeld startet im Januar 2020 das Projekt „Permafrost im Wandel“ unter der Leitung von Dr. Josefine Lenz. Ziel des Projektes zur Öffentlichkeitsarbeit ist es, Permafrost und die Auswirkungen eines wärmeren Klimas verständlich zu vermitteln.

bisherige Aktivitäten

14 Januar 2020

Schüler der Internationale Lomonossow-Schule Berlin @ AWI Potsdam (Vortrag & Laborführung)


7 April 2020

WWF 2°Campus @ AWI Potsdam (Vortrag & Live-Demonstration von Experimenten)

Die diesjährige Schülerakademie des WWFs wurde mit einem Beitrag des AWI außerplanmäßig online durchgeführt. Von ihrem „Küchenbüro“ aus hat Josefine in etwa 60 min zum Thema „Gefrorene Welten im Wandel – Von sichtbaren und unsichtbaren Veränderungen in der Arktis“ gesprochen und den Teilnehmenden das Thema Permafrost nähergebracht. In zwei Experimenten hast sie zudem live demonstriert, was passiert, wenn Eis in Wasser bzw. im Boden taut.

Zu den 20 WWF 2°Campus Schüler*innen haben noch weitere 36 Mitschüler*innen und Freunde, sowie auch Lehrkräfte und einige Studierende teilgenommen, so dass die Reichweite durch das online Format deutlich erhöht wurde. In einer anschließenden Fragerunde hatten die WWF Schüler*innen in kleiner Runde noch Gelegenheit viele Fragen zu stellen und über Video in einem „direkteren“ Kontakt zu stehen. Über Hand- und Fingerzeichen konnte sogar etwas „lebendige Statistik“ der Gruppe eingeholt werden (die Teilnehmenden waren in ganz Deutschland verteilt und das nördlichste erreichte Ziel war Island).

Nach Rückmeldung der Organisatoren, war das Feedback der Teilnehmenden sehr positiv: Sie fanden die Arbeit als Polarforscher*in spannend und den Beitrag von Josefine sehr beeindruckend. Wer weiß, vielleicht sehen wir ein paar von ihnen in der Polarforschung wieder!

Eine Aufzeichnung des Beitrags wird im Nachgang der WWF 2°Campus Schülerakademie online zur Verfügung stehen.


29. Mai 2020 um 14 Uhr

Jetzt taut‘s! Der Arktische Permafrost im Klimawandel

ein Online-Vortrag von Josefine Lenz "im" Museum für Naturkunde Berlin

Link zur Teilnahme auf der Website des Museums.

geplante Aktivitäten

~März/April 2020

3 Tage Lehrerfortbildung an Luxemburgischen Schulen inkl Exkursion zu fossilen Permafrostspuren (in cooperation with polar.lu)

verschoben


21-30 April 2020

Nunataryuk-T-MOSAiC School, Abisko/Schweden (Permafrost Outreach lecture)

verschoben


9 Mai 2020

8. Potsdamer Tag der Wissenschaften in Potsdam-Bornim (Outdoor-Ausstellung 13-20 Uhr)

fällt leider aus


6 Juni 2020

Lange Nacht der Wissenschaft (Ausstellung, Experimente, Vortrag und Demonstrationen (18-1 Uhr)

fällt leider aus


Zusammen mit AWI4Future laden Josefine Lenz, Matthias Fuchs und Ingmar Nitze in dem online Format „Wissenschaft fürs Wohnzimmer“ zu zwei Vorträgen ein!

16 Juli 2020

Dauerfrostboden ohne Frost – Was bedeutet das für uns und den Kohlenstoffhaushalt?

23 Juli 2020

Permafrost in Zeit und Raum – Wie sich die arktische Landschaft verändert

Die Vorträge werden über livestream bei youtube zu sehen sein und mitgeschnitten.

Mehr Informationen auf twitter


6-11 September 2020

Internationale Polartagung (Ausstellung, Schüler-Workshop)

leider verschoben

Ansprechpartnerin