Archiv der Pressemeldungen und Kurzmeldungen




Meeresplankton

Neue Speziallinsen ermöglichen Röntgenmikroskopie mit Rekordauflösung

Struktur der Kieselalgen dank neuer Technologie mit feinsten Details darstellbar

Röntgenhologramm einer Schale der Kieselalge Actinoptychus senarius mit einem Durchmesser von nur 0,1 Millimetern. Die 5000fache Vergrößerung zeigt feinste Details der Struktur.
[08. Dezember 2017] 

In Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut sind am DESY, Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft, Speziallinsen entwickelt worden, die erstmals Röntgenmikroskopie mit einer Rekordauflösung im unteren Nanometerbereich ermöglichen.


Sonderausgabe: Einfluss des sich ändernden arktischen Klimas

[08. Dezember 2017] 

Welchen Einfluss hat der Klimawandel in der Arktis auf Regionen in mittleren Breitengraden? Eine neue Sonderausgabe des Journals Advances in Atmospheric Sciences rückt unter Beteiligung des AWI-Klimawissenschaftlers Thomas Jung die Forschung zu dieser Frage in den Mittelpunkt.


Gutachten

"Business as usual" wäre fatal

Wie können Ozeane nachhaltig den weltweiten Nahrungsbedarf decken

Wie können die Ozeane als Nahrungsquelle nachhaltig genutzt werden? Das europäische Konsortium SAPEA hat dazu jetzt ein Gutachten vorgelegt.
[04. Dezember 2017] 

Überfischung der Meere ist heutzutage eines der vielen Umweltprobleme. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie die Ozeane dazu beitragen können, bei einer wachsenden Bevölkerung den weltweiten Nahrungsbedarf zu decken.


Permafrost

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

EU-Projekt „Nunataryuk“ erforscht die Permafrostgebiete der Welt

Kuestenerosion auf der russischen Permafrostinsel Muostakh
[22. November 2017] 

Permafrostböden prägen ein Viertel der Landmasse auf der Nordhalbkugel. Ein großes EU-Projekt, das vom AWI koordiniert wird, untersucht jetzt die Folgen für das weltweite Klima und die Bewohner der Arktis. Zusammen mit Bürgern der arktischen Region werden die Forscher außerdem Zukunftsstrategien entwickeln, mit denen die Bevölkerung den Veränderungen in ihrer Heimat begegnen kann.


Ehrung

Auszeichnung für herausragende Forschungs­leistung

AWI-Meeresgeologin Sze Ling Ho erhält den Postdoc-Preis 2017 des Landes Brandenburg

AWI-Meeresgeologin Sze Ling Ho
[17. November 2017] 

AWI-Meeresgeologin Sze Ling Ho erhält den Postdoc-Preis 2017 des Landes Brandenburg. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.


Seite