Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Antrittsbesuch

Bremens Bürgermeister Sieling zu Besuch am AWI

Austausch über aktuelle Forschungsthemen und die regionale Einbindung

[17. Februar 2016] 

Bremens Bürgermeister Dr. Carsten Sieling hat am heutigen Mittwoch das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung besucht. Neben einem intensiven Austausch mit dem Direktorium besichtigte er auch das Geo- sowie das Eislabor.


Nordsee

Projekt zur Erforschung der Nordsee-Lebewelt gefördert

Einfluss von künstlichen Strukturen auf Ökosystemfunktionen im Fokus

[16. Februar 2016] 

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) erhalten in den kommenden zwei Jahren knapp 300.000 Euro, um die ökologischen Auswirkungen künstlicher Strukturen wie Offshore Windenergieanlagen, Pipelines und Schiffswracks in der Nordsee zu untersuchen.


Veranstaltungshinweis

REKLIM stellt auf Umwelt-Schau des Bundespräsidenten aus

Helmholtz-Verbund zeigt in Berlin erfolgreiche Web- und Schulprojekte

[02. Februar 2016] 

Der vom Alfred-Wegener-Institut koordinierte Helmholtz-Verbund für Regionale Klimaänderungen (REKLIM) ist einer von 190 ausgewählten Ausstellern auf der 5. Woche der Umwelt - einer Umwelt-Schau des Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die Veranstaltung findet am 7. und 8. Juni 2016 im Berliner Schloss Bellevue statt und stellt Tausenden geladenen Gästen das Thema Umweltschutz und die damit verbundenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen vor.


Symposien

Den Wandel der Arktis im Blick

Zwei Symposien in Kiel beschäftigen sich mit den sibirischen Schelfmeeren

[28. Januar 2016] 

Mehr als 80 internationale Experten treffen sich diese Woche in Kiel für das Abschlusssymposium zum russisch-deutschen Forschungsprojekt „System Laptewsee - Das transpolare System des Nordpolarmeeres“.


Auszeichnung

AWI-Biologin Clara Hoppe erhält Helmholtz-Doktorandenpreis

Wissenschaftlerin erbrachte herausragende wissenschaftliche Leistung und hat sich persönlich besonders engagiert

[28. Januar 2016] 

In ihrer Doktorarbeit erforscht Clara Hoppe die Auswirkungen des Klimawandels auf das Phytoplankton in den Polarregionen – und wurde dabei urplötzlich vor eine große Herausforderung gestellt.


Seite