Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Auszeichnung

Antje Boetius erhält die Vernadsky-Medaille 2018

Wegweisender Beitrag zu unserem Wissen über Tiefsee-Ökosysteme

[10. April 2018] 

AWI-Direktorin Prof. Dr. Antje Boetius erhält die renommierte Vernadsky-Medaille für ihre bahnbrechenden Beiträge im Bereich der Biogeowissenschaften und ihre herausragende Forschung über den Methanstoffwechsel und den marinen Kohlenstoffkreislauf.


IPCC-Bericht

AWI-Wissenschaftler federführend beim IPCC-Bericht

Drei AWI-Forscher am Sechsten Sachstandbericht des Weltklimarats beteiligt

[09. April 2018] 

Der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) hat die Hauptautoren für den Sechsten Sachstandbericht (AR6) bekanntgegeben. Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts besetzen in diesem Zyklus wichtige Funktionen. Prof. Hans-Otto Pörtner leitet die gesamte Arbeitsgruppe II gemeinsam mit der Südafrikanerin Prof. Debra Roberts bereits seit 2016. Jetzt haben sich zudem Dr. Björn Rost und Prof. Dieter Piepenburg vom AWI als Leitautoren einzelner Kapitel des Sechsten Sachstandsberichts verpflichtet.

...


Biodiversität

Erstbeobachtung in der Tiefsee

Schwimmverhalten eines selbstleuchtenden Fächerflossen-Seeteufels

[23. März 2018] 

Zum ersten Mal überhaupt konnte ein Tiefsee-Anglerfisch der Familie Caulophrynidae lebend beobachtet werden. Über diese ausschließlich in der Tiefsee vorkommenden, auch Fächerflossen-Seeteufel  genannten Fische ist bislang sehr wenig bekannt. Die Beobachtung gelang Kirsten und Joachim Jakobsen mit ihrem bemannten Tauchboot LULA1000 der Rebikoff-Niggeler Stiftung. Antje Boetius, Tiefseeforscherin und Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, ist begeistert von den erstaunlichen Videoaufzeichnungen.


Antarktis

Klimawandel und Krill

Meeresforscher auf Polarstern-Expedition im Südpolarmeer

[16. März 2018] 

Der Kleinkrebs Krill und die gelatinösen Salpen stehen im Mittelpunkt einer Expedition mit dem Forschungsschiff Polarstern in das Südpolarmeer. Unter Leitung der Meeresbiologin Prof. Dr. Bettina Meyer, Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg und Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), brechen die Wissenschaftler am 17. März von Punta Arenas (Chile) in Richtung Antarktische Halbinsel auf. Ziel der Forscher ist zu untersuchen, wie sich der Klimawandel auf die Bestände von...


Simulationen

Tsunami-Simulationen für Indonesien

[16. März 2018] 

Indonesien ist das Land mit der größten Tsunami-Gefährdung weltweit. Das AWI macht jetzt eine interaktive Tsunami-Karte öffentlich zugänglich – für Medien und Fachkräfte vor Ort sowie Indonesien-Reisende.


Seite