Die Vielfalt der Wissenschaftsarbeit

Meeresbiologin Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Leiterin der Brückengruppe für Tiefseeökologie und -Technologie (AWI, Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie Bremen und MARUM Bremen) und Professorin an der Universität Bremen.

Tiefsee

Mikrobielle Biodiversität im Meer

Folgen des Klimawandels

Wissenstransfer

Antje Boetius erforscht die Folgen des Klimawandels auf die Ozeane und Polarregionen, besonders im Zusammenhang mit der arktischen Amplifikation, den Veränderungen der biologischen Pumpe sowie mikrobieller Gemeinschaften im Meer. Als Tiefseeforscherin beschäftigt sie sich zudem mit der Entdeckung unbekannter Lebensräume der Tiefsee, besonders von extremen Lebensgemeinschaften und Tiefseeökosystemen unter Eis, an Seebergen, Schlammvulkanen, Gashydraten sowie kalten und heißen Quellen. Ihre Studien zu den ökologischen Folgen von Tiefseebergbau zeigen auf, welche Konsequenzen die Störung des Meeresbodens langfristig verursachen. Ihre Brücken-Arbeitsgruppe zwischen AWI, MARUM und dem Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen beschäftigt sich auch mit dem mi­kro­bi­el­len Le­bens­raum im Meer. Ziel ihrer For­schung ist es, die Rolle der mi­kro­bi­el­len Bio­di­ver­si­tät im Meer für verschiedene Funktionen zu analysieren. Sie erforscht unter anderem Konsortien von Methan- und Öl-fressenden Mikroorganismen, die einen entscheidenden Beitrag zur Stabilität der marinen Umwelt und des Klimas leisten. Ihre Arbeitsgruppe ist auch für die Ent­wick­lung neu­ar­ti­ger robotischer In­stru­men­te für in-situ-Stu­di­en von Meeresöko­sys­te­men bekannt. Dazu gehören verschiedene Sensoren und Kamerasysteme, um physikalische und chemische Indikatoren für den Zustand der Meere zu überwachen. 

Antje Boetius ist darüber hinaus Expertin für Wissenschaft und Kultur im Anthropozän und arbeitet mit Künstlern, Schriftstellern und Publizisten zu Fragen der gesellschaftlichen Transformation und ihrer Spuren in Kunst und Kultur, unter anderem auch im Rahmen des Projektes Theater des Anthropozän unter der Schirmherrschaft der Humboldt-Universität zu Berlin.
Als Wissenschaftsmanagerin schreibt und kommuniziert sie zudem über Fragen von Diversität und Chancengleichheit in der Wissenschaft, Nachhaltigkeitsstrategien und Transformationsprozesse. 
 

Dialog & Vorträge

Dialog | 24.02.2021
Klimaschutz. Dieselben Ziele! Derselbe Weg?
Futurium

Diskussionsrunde | 12.11.2020
WissKomm-Talk mit Antje Boetius
Universität Hamburg

Gespräch | 23.10.2020
MOSAiC - Die größte Forschungsexpedition unserer Zeit
Futurium

Filmdiskussion | 30.06.2020
Der Blaue Planet: Unbekannte Ozeane
Silbersalz Festival 2020

Diskussion | 18.06.2020
Klima. Die Krise.
3. Forum Anthropozän

Politikberatung

seit 2009
Mitglied der Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaft

seit 2014
Mitglied im Senat der Leibniz-Gemeinschaft

seit 2019
Mitglied HighTech Forum des BMBFs

seit 2021
stellv. Vorsitzende "Wissenschafts-Pressekonferenz e.V."