Wochenberichte Polarstern

Die Expedition PS120 Port Stanley - Bremerhaven

Die Transitfahrt von Port Stanley über Las Palmas nach Bremerhaven startet am 02.06.2019 und endet am 29.06.2019 in Bremerhaven.

Die Fahrt steht ganz im Zeichnen der studentischen Ausbildung und bedient die Schiff-Vorbereitungen für MOSAIC. Eine internationale Gruppe von 25 Studierenden aus 23 Ländern wird während einer "schwimmenden Sommerschule" in Techniken der Ozeanographie und der Fernerkundung geschult. Dabei sollen sie Methoden der Probennahme, der Aufarbeitung der Proben und den Umgang mit erhobenen Daten lernen.

Im Rahmen in der Vorbereitung der anschließenden MOSAIC Expeditionen werden Sensoren kalibriert, und die Implementierung in System getestet, um einen reibungslosen Ablauf während des MOSAIC Programms vorzubereiten. Neben der sensor-technischen Vorbereitungen, wird auch die medizinische Abteilung neuorganisiert.

Als weitere Aufgabe während der Transitfahrt werden chemische und physikalische Messungen zum Energieaustausch zwischen Ozean und Atmosphäre durchgeführt. Zudem bekommen die Studenten eine Einführung in die Physik des Klimasystems, in die internationalen Klimaverhandlungen und Datenanalyse. Mikroplastik & EDNA

Dem „shipboard training“ geht ein dreitägiger Workshop an Land voraus, auf dem grundlegende Arbeitsweisen, Methoden und Programme zur späteren Nutzung an Bord vorgestellt werden.

Die "schwimmende Sommerschule" ist ein gemeinsames Projekt zwischen dem Alfred-Wegener-Institut, NF- POGO Zentrum für Exzellenz und dem OCEAN TRAINING PORTAL (OTP). Die Sommerschule wird durch die Nippon Foundation / NF- POGO Centre of Excellence, ATLANTOS und das OTP finanziert und von REKLIM (Helmholtz Verbund Regionale Klimaveränderung) und PORTWIMS (Portugal Twinning for innovation and excellence in marine science and earth observation) unterstützt.

Am 29.06.2019 wird Polarstern in Bremerhaven einlaufen und beendet damit die Expedition PS120.

PS117 - Wochenbericht Nr. 4 | 13. - 20. Januar 2019.

Anlauf bei Neumayer

[21. Januar 2019] 

Neumayer, endlich!  Polarstern liegt etwa 20 km nördlich der deutschen Antarktis-Station (offizieller Name Neumayer-Station III) am äußersten Rand des Schelfeises (Abb. 1) und beginnt einen Container nach dem anderen aus ihren Laderäumen auf Schlitten zu heben, auf denen diese dann per Pistenbully über das Schelfeis zur Station gezogen werden. 


PS117 - Wochenbericht Nr. 3 | 6. - 12. Januar 2019

Auf dem Weg zu Neumayer-Station III

[14. Januar 2019] 

Nachdem Anfang der Woche alle ozeanographische Verankerungen des östlichen Weddellmeeres erfolgreich ausgetauscht worden sind (Abb. 1), kann sich das Schiff endlich vermehrt den biologischen Projekten widmen. 


PS117 - Wochenbericht Nr. 2 | 21. Dezember 2018 - 05. Januar 2019

Ozeanographische Arbeiten

[07. Januar 2019] 

Nach gut einer Woche auf See haben sich die ozeanographischen Stationsarbeiten eingespielt: CTD (Leitfähigkeit-Temperatur-Druck Sonde) zu Wasser – fieren bis zum Boden – hieven – CTD an Deck.  Oft gefolgt von der Auslage eines Argo Floats, frei treibende, profilierende Messsonden, die uns in den kommenden 5 Jahren Profildaten der ozeanographischen Kenngrößen Temperatur und Salzgehalt der oberen 2000m des Ozeans liefern werden.


PS 117 - Wochenbericht Nr.1 | 15. – 20. Dezember 2018

Ein volles Schiff

[21. Dezember 2018] 

Wie geplant drückt sich Polarstern am 15. Dezember um Punkt 16:00 von der Pier in Kapstadt ab und macht sich zu ihrer 117. Expedition auf den Weg in die Antarktis.


PS116 - Wochenbericht Nr. 3 | 26. November - 7. Dezember 2018

Satellitenumlaufbahnen und Laserstrahlen

[07. Dezember 2018] 

Unsere Weiterreise nach Süden zeichnet sich durch wechselnde Kurse und verschiedenste Geschwindigkeiten aus.


Seite