News

Klimaflüchtling Kabeljau

Neue Studie

Klimaflüchtling Kabeljau

Aktuelle Untersuchungen von AWI-Forschern zeigen, dass sich die Überlebenschancen für den Nachwuchs wichtiger Fischarten im Nordatlantik dramatisch verschlechtern, falls das 1,5°C Ziel des Pariser Klimaabkommens nicht erreicht wird. Bei unverminderter Erwärmung und Versauerung der Meere wären der Kabeljau und sein arktischer Verwandter –  der Polardorsch – gezwungen sich neue Lebensräume im Hohen Norden zu suchen. Ihre Bestände könnten schrumpfen. Betroffen wären nicht nur die Kabeljaufischer in Norwegen, Island oder Russland, sondern auch arktische Robben, Seevögel und Wale, für die der Polardorsch eine essentielle

Welche Quallen leben heute im Arktischen Ozean – und welche morgen?

Welche Quallen leben heute im Arktischen Ozean – und welche morgen?

Ab dem kommenden Jahr wird AWI-Biologin Charlotte Havermans eine Forschungsgruppe aufbauen, die mithilfe modernster Technik eine Quallen-Inventur des Arktischen Ozeans vornehmen wird.

Polarstern kehrt von Geo-Expedition aus der Arktis zurück

Arktisexpedition

Polarstern kehrt von Geo-Expedition aus der Arktis zurück

Heute morgen ist das Forschungsschiff Polarstern des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in seinen Heimathafen Bremerhaven zurückgekehrt. Knapp 100 wissenschaftliche Fahrtteilnehmende und Crewmitglieder hatten in den vergangenen gut sechs Wochen in der zentralen Arktis geowissenschaftliche Arbeiten sowie Meereisuntersuchungen und meteorologische Forschung durchgeführt. Außerdem waren Studierende des deutsch-kanadischen ArcTrain Graduiertenprogramms an Bord.