Polarstern II

Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung plant als Ersatz für das vorhandene Polarforschungsschiff "POLARSTERN" den Neubau eines multifunktionalen eisbrechenden Polarforschungs- und Versorgungsschiffes "POLARSTERN II" (PS II) für die arktischen und antarktischen Einsatzgebiete, sowie für die Versorgung der Forschungsstation "Neumayer III" (Neumayer-Station III) in der Antarktis.

Die Hauptaufgaben des künftigen Neubaus bestehen insbesondere in:

  • moderner interdisziplinärer und nachhaltiger Meeres- und Polarforschung, der Versorgung der Neumayer-Station III sowie Unterstützung landbasierter Forschung in Arktis und Antarktis,
  • geplanten wissenschaftlichen Überwinterungen     
  • der Wahrnehmung von erforderlichen Hilfseinsätzen in polaren Gewässern.

Auf den realen Erfahrungen (zuletzt aus der MOSAiC Expedition) aufbauend, wird die funktionale Leistungsbeschreibung für die Spezifikation der Polarstern II definiert: dies erfolgt unter Berücksichtigung aktueller forschungsrelevanter und technischer Erkenntnisse und den Möglichkeiten für einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Betrieb in den Polarregionen. Insbesondere im Bereich der Unterwasser-Robotik und der Umweltsensorik müssen umfangreiche neue Systeme eingerichtet werden. Mit dem Neubau sollen auch die Voraussetzungen geschaffen werden, mit den künftigen sich verändernden Wetter- und Eisbedingungen in Arktis und Antarktis umgehen zu können.

Kontakt

Bei allgemeinen Anfragen zum Projekt kontaktieren Sie bitte PSII@awi.de

Bei Medien-Anfragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Grote