News

Viel weniger Seen unter dem Eisschild der Ostantarktis als angenommen

Antarktis

Viel weniger Seen unter dem Eisschild der Ostantarktis als angenommen

Forschende des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung haben in einer aufwendigen Antarktis-Expedition mehrere Seen unter dem Recovery-Gletscher überprüft, die zuvor mithilfe von Satelliten entdeckt worden waren. Dabei haben die Forscher jedoch kaum größere Wasseransammlungen gefunden. Dieses Ergebnis überrascht.

Aktuelle Zahlen zum Meeresspiegelanstieg

Antarktis

Aktuelle Zahlen zum Meeresspiegelanstieg

Eisverluste in der Antarktis führten seit dem Jahr 1992 zu einem Meeresspiegelanstieg von 7,6 Millimetern. Zwei Fünftel davon (3,0 Millimeter) traten in den letzten fünf Jahren auf. Das berichten 84 Wissenschaftler von 44 internationalen Organisationen – darunter das Alfred-Wegener-Institut - jetzt in der Fachzeitschrift Nature. Sie kombinierten für ein großes Klimagutachten im Rahmen der Ice Sheet Mass Balance Inter-Comparison Exercise (IMBIE) Daten von 13 Satellitenmissionen.  

Eisberg bricht von Pine Island Gletscher ab

Antarktis

Eisberg bricht von Pine Island Gletscher ab

Aktuelle Satellitenaufnahmen aus der Antarktis zeigen, dass vom Pine Island Gletscher ein großer Eisberg von etwa 265 Quadratkilometern Größe abgebrochen ist. Anders als im Larsen-Schelfeisgebiet, wo im Juli 2017 ein riesiger Eisberg abgebrochen war, beobachten Wissenschaftler hier zusätzlich, dass der Gletscher schon seit einiger Zeit ausdünnt, sein Abfluss sich beschleunigt und die Aufsetzlinie sich zurückzieht. Somit verliert er mehr und mehr Masse und trägt zum Anstieg des Meeresspiegels bei.



Blog

Sedimentbohrung unter dem Ekströmisen

AWI-Eisblog

Sedimentbohrung unter dem Ekströmisen

Ein wesentliches Ziel des Sub-EIS-Obs Projekts ist es Sedimente unter dem Ekströmisen zu beproben. Nach langen und mühseligen Tagen und Nächten, die das „Heißwasserbohrteam“ auf dem Eisschelf verbracht hat um ein Loch ins Eis zu schmelzen, konnte das „Sedimentbohrteam“ endlich ausrücken, um mit der geologischen Probenahme zu beginnen. Dafür haben wir einen Schlitten mit Winde […]

Autor: Glaziologe auf Expedition

Heißwasserbohrung auf dem Ekströmisen – dem Untergrund auf der Spur

AWI-Eisblog

Heißwasserbohrung auf dem Ekströmisen – dem Untergrund auf der Spur

Wie auch in der vergangenen Saison war ein Ziel der Sub-EIS-Obs-Kampagne, Proben vom Ozeanboden zu nehmen. Dazu wird die Technik der sogenannten „Heißwasserbohrung“ angewendet. Das Prinzip ist einfach: zunächst wird Schnee geschmolzen, dann das Wasser erhitzt und schließlich mit Hochdruckpumpen in einen langen Schlauch gepumpt, an dessen Ende sich eine sogenannte Lanze befindet (eine schwere […]

Autor: Olaf Eisen

Antarktis – was passiert im Sommer 2018/19?

AWI-Eisblog

Antarktis – was passiert im Sommer 2018/19?

Gleichzeitig mit unserem letzten Bericht zu den Ergebnissen der EGRIP-Kampagne 2018 begann auch nahtlos die nächste Sommersaison in der Antarktis. Neben verschiedenen größeren und kleineren Projekten im Umfeld der Neumayer-Station, wie die Fortführung von Sub-EIS-Obs oder regelmäßige Messungen des Schneezutrags entlang der Traverse nach Kottas wird in den kommenden Monaten auch die Kohnenstation wieder geöffnet […]

Autor: Olaf Eisen