News

Wie das Meer am Gletscher nagt

Wie das Meer am Gletscher nagt

Der Eispanzer Grönlands schmilzt heute stärker als noch vor wenigen Jahren. Denn das Tauen findet nicht nur an der Oberfläche statt – sondern auch unter Wasser.

Erhöhung des Meeresspiegels durch Schmelzwasser

Wissenschaftliche Studie

Erhöhung des Meeresspiegels durch Schmelzwasser

Immer mehr wasserundurchlässige Schichten aus Eis bilden sich im Innern von Grönlands Eisschild aus. Das trägt zu einem weltweiten Anstieg des Meeresspiegels bei, berichtet ein internationales Forschungsteam in der Fachzeitschrift Nature.

Klimageschichte im Eis

EU-Projekt

Klimageschichte im Eis

Klimatische Veränderungen der Vergangenheit: Das Konsortium BE-OI hat drei Jahre lang im Eis der Antarktis nach einem Ort gesucht, an dem sich klimatische Veränderungen am besten analysieren lassen. Die Ergebnisse wurde auf der Tagung „European Geosciences Union“ vorgestellt.



Blog

Ausbildung in Glaziologie – Sterbebegleitung für einen Gletscher

AWI-Eisblog

Ausbildung in Glaziologie – Sterbebegleitung für einen Gletscher

Die Karthaus-Sommerschule zu Gletschern und Eisschilden im Klimasystem hat eine lange Tradition der Ausbildung von Generationen von Doktorierenden, die professionelle Netzwerke gebildet haben, die durch ihr ganzes Berufsleben bestehen bleiben. Die Karthaus-Sommerschule wurde im Detail in einem früheren Beitrag der EGU Cryoblogs beschrieben. Hier erzählen wir die Geschichte eines Gletschers … es ist die deutsche […]

Autor: Olaf Eisen

Unterricht auf dem Eis

AWI-Eisblog

Unterricht auf dem Eis

Wer hat nicht als Kind davon geträumt ein paar Tage im ewigen Eis zu verbringen? Für 20 Schüler und Schülerinnen aus Dänemark, Grönland und den USA wurde dieser Traum Wirklichkeit. Im Rahmen des Joint Science Education Programs Sie durften zwei Tage inmitten des grönländischen Eisschildes im EastGRIP-Camp verbringen und wurden von zehn Lehrkräften auf ihrer […]

Autor: Glaziologe auf Expedition

20 000 Dezimeter unter dem Eis

AWI-Eisblog

20 000 Dezimeter unter dem Eis

Was Jules Verne wohl zum EastGRIP-Projekt gesagt hätte? Ähnlich futuristisch und leicht absurd wie viele Werke des berühmten Franzosen mutet es an, über 2500 m durch einen fließenden Eisstrom zu bohren – dazu noch in eisiger Kälte auf 75°N. Vor einigen Tagen jedoch wurde ein kleiner Meilenstein erreicht; das hochzufriedene Bohrteam meldete eine einen Eiskern […]

Autor: Glaziologe auf Expedition