Hummerforschung am AWI

In der AWI-Außenstelle auf Helgoland (BAH) wird seit vielen Jahren am Helgoländer Hummer geforscht und es wurden Hummer für die Auswilderung gezüchtet. Aktivitäten rund um die Hummerzucht, den Wiederbesatz und dazugehörige Begleitforschung sollen in Zukunft im Rahmen der Ausgründung Reefauna stattfinden. Diese wurde im Rahmen eines Helmholtz Enterprise Projekts unerstützt.

Patenhummer

Auf Helgoland konnten seit mehreren Jahren Hummerpatenschaften erworben werden, die Hummer wurden einmal pro Jahr gemeinsam ausgesetzt.

2018 wird es keine Hummerpatenschaften geben.

Momentan wird geprüft, in wie weit die Hummerpatenschaften zukünftig fortgesetzt werden können.

Ausgründung

Auftragsarbeiten rund um den Hummer werden zukünftig von er Firma Reefauna ausgeführt werden.

Diese Aktivitäten werden u.a. umfassen:  

  • Bereitstellung von jungen Hummern in verschiedenen Stadien
  • Besatz mit Hummern an geeigneten Standorten
  • Quantitatives Langzeitmonitoring, Erfolgskontrolle
  • Wissenschaftliche Begleitung
  • Angewandte Meereskunde: Besiedlung naturnaher Felshabitate, künstliche Riffe

Kontakt: Dr. Roland Krone