Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Helgoland

Bundesregierung unterstützt Umbau des Helgoländer Aquariums mit 7,5 Millionen Euro

Gebäude soll modernes Ausstellungszentrum zur Meeresforschung werden

[03. Dezember 2015] 

Die Bundesregierung macht sich gemeinsam mit dem Land Schleswig-Holstein für eine Sanierung des Helgoländer Aquariums stark und wird den Umbau des Gebäudes in ein modernes Ausstellungszentrum mit 7,5 Millionen Euro unterstützen.


UN-Klimakonferenz in Paris

Die Arktis in den Fokus rücken

COP21 Informationsveranstaltung zu den Effekten des Klimawandels auf die Arktis

[02. Dezember 2015] 

Am kommenden Samstag, 5. Dezember 2015, organisiert das European Polar Board gemeinsam mit dem Forschungsprojekt ICE-ARC und dem vom Alfred-Wegener-Institut geleiteten Konsortium EU-PolarNet eine offizielle Informationsveranstaltung während der diesjährigen UN-Klimakonferenz in Paris. Im Fokus steht dabei wie sich der Klimawandel auf die Arktis auswirkt und welche globalen Konsequenzen dieser Wandel im Hohen Norden mit sich zieht. Ziel der Veranstaltung ist es, eine Grundlage für fundierte und wissenschaftlich informierte politische...


Nachwuchsförderung

Polarstern-Ausbildungsfahrt endet in Kapstadt

Ein Team junger Wissenschaftler misst auf Expedition die Lebenszeichen des Atlantischen Ozeans

Ein CPR (Continuous Plankton Recorder) wird vorbereitet.
[01. Dezember 2015] 

Nach einer fünfwöchigen Seereise wird das deutsche Forschungsschiff FS Polarstern morgen früh die südafrikanische Hafenstadt Kapstadt erreichen. Während der Ausbildungsfahrt von Bremerhaven nach Südafrika haben 32 junge internationale Wissenschaftler an Bord des Eisbrechers gelernt, die Lebenszeichen des Atlantischen Ozeans zu beobachten und zu messen.


Europäisches Forschungsprojekt

Wie erholt sich ein Tiefsee-Ökosystem von menschlichen Eingriffen?

SONNE-Expeditionen zur Untersuchung der ökologischen Folgen des Tiefseebergbaus abgeschlossen

[23. November 2015] 

Unter Einsatz modernster Robotertechnologien ist die Verteilung und Funktion der Tiefseelebewesen in gestörten und ungestörten Bereichen untersucht worden.


Arktische Klimaveränderung

AWI beteiligt sich an neuem Forschungsverbund

Ziel ist es, die Verlässlichkeit von Modellen zur Vorhersage der Erwärmung in der Arktis zu verbessern

[20. November 2015] 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neue Sonderforschungsbereiche, darunter der Bereich „Arktische Klimaveränderung“, an dem das AWI beteiligt ist. Unter anderem wollen die Wissenschaftler die Polarstern eingefroren durch den Arktischen Ozean driften lassen.


Seite