Expeditionsberichte

Allgemein

Mit dem Erscheinungsjahr 2013 werden die Fahrtberichte der Polarstern in den Berichten zur Polar- und Meeresforschung (BzPM) stringenter als bisher auf ein konsequentes Gliederungskonzept hin editiert. Zudem werden die "Berichte" über die hdl-basierte bibliometrische Erfassung des AWI hinaus mit einem zusätzlichen persistenten Identifikator (DOI) stabil verlinkt, mit dem Ziel, nachhaltig zu archivieren, Findbarkeit zu verbessern und Sichtbarkeit zu stärken.

Internationale Berichtsverpflichtungen und Abgabefristen

Die Fahrtberichte werden über das Auswärtige Amt im Rahmen der internationalen Berichtsverpflichtungen des AWI an Botschaften und Ministerien anderer Nationen weitergegeben.

Die Qualität der Fahrtberichte soll daher in einem angemessenen Verhältnis zum Ressourceneinsatz für den Betrieb der Polarstern stehen.

Bei Fahrten, bei denen vorab Forschungsgenehmigungen bei anderen Ländern eingeholt werden, müssen die Abschlussberichte spätestens 6 Monate nach Beendigung der Reise dem Auswärtigen Amt vorliegen.

Um eine termingerechte Bearbeitung zu gewährleisten, müssen die Beiträge daher 2 Monate nach Reiseabschluss bei den Editoren der Berichte eingereicht werden. Ein nicht fristgerechtes Einreichen kann zu erheblichen Verzögerungen im Herausgabeprozess führen, da pünktlich abgegebene Berichte vorrangig bearbeitet werden.

Notwendigkeit zur Nutzung des Templates

Um die Fahrtberichte der Polarstern auf einem dementsprechenden Qualitätsniveau über die "Berichte zur Polar- und Meeresforschung" herausgeben zu können, ist die Nutzung eines "Templates" als Formatvorlage unverzichtbar. Die Verwendung des Templates durch die Fahrtteilnehmer für deren Einzelbeiträge und durch den Fahrtleiter (und ggf. Coautoren) als Hauptautoren des Fahrtberichts stellt die Formattreue der Text-, Tabellen und Abbildungsbeiträge sicher.

Einsatz eines Word-basiertem Template

Aufgrund des hohen Verbreitungsgrades findet ein Word-basiertes Template Verwendung. Der Autor überschreibt die darin hinterlegten AWI-Formatvorlagen mit seinem Text, so dass die einzelnen Textelemente (Überschriften, Fließtext, Abbildungslegenden usw. ) die als AWI-Formatvorlagen bezeichneten Attribute tragen (AWI-Heading 1, 2 oder 3, AWI-Standard, AWI-Captions usw.)

Anwendung des Templates

Beim Einkopieren von Text aus Vorlagen, beispielsweise aus dem Expeditionsprogramm, ist mit der Funktion "Inhalte einfügen" zu arbeiten, um diese als unformatierten Text einfügen zu können. Die einzelnen Kapitel mit Nummerierung als auch Tabellen und Grafiken müssen vom Text getrennt abgegeben werden. Die Reihenfolge der Kapitel im Fahrtbericht, nach Einfügung des DWD-Beitrags (nach Zusammenfassung/Fahrtverlauf) entspricht der Reihenfolge des Expeditionsprogramms. Für die Stationsliste ist ein separates Template hinterlegt. Im Template, das mit jeder Version von Word geöffnet und verwendet werden kann, sind alle Hinweise zum Umgang mit Text-, Tabellen und Abbildungsbeiträgen enthalten. Nur die Verwendung der Templates garantiert einen formattreuen, verlustfreien Import der Beiträge in die professionelle Desktoppublishing Software Indesign.

Einreichung von Photos für die Umschlagsseite

Nach Umsetzung des Corporate Designs im AWI wurden auch die Umschlagsseiten der Berichte zur Polar-und Meeresforschung angepasst. Ein repräsentatives Photo der Reise wird für die Titelseite genutzt. Der Fahrtleiter wird daher gebeten, 3 Photos im Querformat zur Auswahl zu schicken. Bitte beachten Sie, dass das untere Drittel des Photos von der blauen Banderole des Einbands überdeckt wird.

Eine entsprechende Lizenzvereinbarung über die Übertragung der Nutzungsrechte der Photos an das AWI muss zurückgesandt werden.