Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Meeresverschmutzung

Kunststoffabfall treibt sogar in der Arktis

AWI-Forscher zählen erstmals Müll, der in der Arktis an der Meeresoberfläche treibt

Der Polarstern-Bordhelikopter bei einem Flug über das Meereis in der Framstraße.
[22. Oktober 2015] 

Forschende des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) zeigen in einer neuen Studie erstmals, dass Plastikmüll inzwischen auch in arktischen Gewässern an der Wasseroberfläche treibt. Wie der Abfall so weit nach Norden gelangt, ist noch unklar. Für die arktischen Meeresbewohner aber dürfte er zum Problem werden, berichten die Autoren aktuell im Onlineportal des Fachmagazins Polar Biology. Plastikreste wurden unter anderem schon in den Mägen von Seevögeln und Grönlandhaien gefunden.

...


Nature-Studie

Mikroorganismen meistern Energieversorgung über Nano-Stromnetze

Methanabbau durch Zusammenwirken völlig verschiedener Zelltypen

[22. Oktober 2015] 

Strom wie aus der Steckdose - diese bequeme Art der Energieversorgung bewahrheitet sich scheinbar für bestimmte Mikroorganismen. Die Zellen können ihren Energiebedarf in Form von elektrischem Strom über Nano-Drahtverbindungen decken. Diese wahrscheinlich kleinsten Stromnetze der Welt haben Forscher entdeckt, als sie Zellaggregate Methan-abbauender Mikroorganismen untersuchten.


Arctic Circle

AWI-Direktorium spricht auf internationaler Arktis-Konferenz

[16. Oktober 2015] 

Prof. Dr. Karin Lochte, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, und Dr. Uwe Nixdorf, stellvertretender Direktor und Leiter der AWI-Logistik, sprechen heute in der deutschen Ländersession auf der Arctic Circle Assembly.


Expedition

Polarstern kehrt nach fünf Monaten aus der Arktis zurück

Meeresforscher aller Disziplinen untersuchen die Arktis im Wandel

[14. Oktober 2015] 

Am Mittwoch, den 14. Oktober 2015 kehrt der Forschungseisbrecher Polarstern in seinen Heimathafen Bremerhaven zurück. Seit Mitte Mai nahmen über 200 Biologen, Physiker, Chemiker, Eisphysiker, Ozeanographen und Geowissenschaftler an insgesamt vier Expeditionen teil. Die Polarstern legte in diesen fünf Monaten über 16.000 Seemeilen zurück, das entspricht mehr als 30.000 Kilometern.


Nachwuchsforscher

AWI begrüßt internationale Stipendiaten

Stipendium der japanischen Nippon-Stiftung und dem Konsortium der großen ozeanographischen Forschungsinstitutionen weltweit, kurz POGO (Partnership for Observation of the Global Oceans)

[13. Oktober 2015] 

Das Alfred-Wegener-Institut begrüßt seine neuen Stipendiaten des Centre of Excellence in Observational Oceanography. Die internationalen Nachwuchsforscher durchlaufen eine zehnmonatige Weiterbildung zu Meeresexperten.


Seite