Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Förderprogramm

Neue Helmholtz-Hochschule-Nachwuchsgruppe am AWI

Dr. Juliane Müller übernimmt Leitung der Gruppe „Paläo-Meereis und Klimadynamik“ (PALICE)

Dr. Juliane Müller, Leiterin der neuen Nachwuchsgruppe „Paläo-Meereis und Klimadynamik“ (PALICE), vor dem Forschungsschiff Polarstern
[09. November 2015] 

Die Nachwuchsgruppe untersucht die Wechselwirkungen zwischen Änderungen der Meereisbedeckung und der ozeanischen und atmosphärischen Zirkulation während vergangener Klimaschwankungen. Die Förderung läuft über einen Zeitraum von fünf Jahren.


Auszeichnung

AWI-Modellierer Nils Hutter erhält Preis für herausragende Masterarbeit

Der Fachbereich 1 der Universität Bremen zeichnet den Nachwuchswissenschaftler aus

AWI-Modellierer Nils Hutter
[06. November 2015] 

Der Nachwuchswissenschaftler hat in diesem Jahr eine der besten Masterarbeiten im Studiengang Environmental Physics an der Universität Bremen geschrieben. Für diese wissenschaftliche Leistung wird er nun am 27. November 2015 mit dem OHB-Preis 2015 des Fachbereiches 1 der Universität Bremen ausgezeichnet.


Schwimmende Sommerschule

Polarstern startet zu Ausbildungsfahrt Richtung Kapstadt

Nachwuchsforschende der Meereswissenschaften aus 19 Ländern an Bord

[27. Oktober 2015] 

Am 29. Oktober 2015 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Richtung Kapstadt, Südafrika. Mit an Bord sind 32 Studierende aus 19 Ländern, die aktuelle Methoden und Instrumente der Meeresforschung kennenlernen. Neun Lehrende vom Alfred-Wegener-Institut, der FU Berlin und des irischen Galway-Mayo Institute of Technology bilden die Teilnehmenden der „schwimmenden Sommerschule“ aus.


Meeresverschmutzung

Kunststoffabfall treibt sogar in der Arktis

AWI-Forscher zählen erstmals Müll, der in der Arktis an der Meeresoberfläche treibt

Der Polarstern-Bordhelikopter bei einem Flug über das Meereis in der Framstraße.
[22. Oktober 2015] 

Forschende des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) zeigen in einer neuen Studie erstmals, dass Plastikmüll inzwischen auch in arktischen Gewässern an der Wasseroberfläche treibt. Wie der Abfall so weit nach Norden gelangt, ist noch unklar. Für die arktischen Meeresbewohner aber dürfte er zum Problem werden, berichten die Autoren aktuell im Onlineportal des Fachmagazins Polar Biology. Plastikreste wurden unter anderem schon in den Mägen von Seevögeln und Grönlandhaien gefunden.

...


Nature-Studie

Mikroorganismen meistern Energieversorgung über Nano-Stromnetze

Methanabbau durch Zusammenwirken völlig verschiedener Zelltypen

[22. Oktober 2015] 

Strom wie aus der Steckdose - diese bequeme Art der Energieversorgung bewahrheitet sich scheinbar für bestimmte Mikroorganismen. Die Zellen können ihren Energiebedarf in Form von elektrischem Strom über Nano-Drahtverbindungen decken. Diese wahrscheinlich kleinsten Stromnetze der Welt haben Forscher entdeckt, als sie Zellaggregate Methan-abbauender Mikroorganismen untersuchten.


Seite