Meldungen

Ansprechpartner Kommunikation + Medien
Pressemeldungen als RSS abonnieren

Einblick in die Forschung

Schüler experimentieren in AWI-Laboren

Auf Helgoland findet der 3. Helmholtz-Tag statt

Nachwuchsforscher experimentieren in den AWI-Laboren, hier bei der Eröffnung des AWI-Schülerlabors auf Helgoland im März 2015
[16. November 2015] 

Am Dienstag veranstalten die Schülerlabore in der Helmholtz-Gemeinschaft zum vierten Mal den Helmholtz-Tag. Der Namenspatron der Helmholtz-Gemeinschaft gehörte zu den bedeutendsten Naturwissenschaftlern des 19. Jahrhunderts und war einer der letzten Universalgelehrten.


Langzeitforschung

Verlust von Artenvielfalt vor schmelzenden Küstengletschern

Sedimentation beeinflusst ein ganzes Ökosystem am Meeresboden

[13. November 2015] 

Schmelzende Gletscher führen zum Verlust von Artenvielfalt bei Bodenlebewesen im Küstenbereich der Antarktischen Halbinsel und beeinflussen so ein ganzes Ökosystem am Meeresgrund. Das zeigen wiederholte Tauchuntersuchungen, die ein internationes Wissenschaftlerteam jetzt in einer Studie im Fachmagazin Science Advances veröffentlicht.


Antarktischer Kontinent

Ehrung für 3D-Karte

Lentikulardruck wird in die Hall of Fame der Kartographie aufgenommen

3D-Visualisierung der Antarktis
[12. November 2015] 

Unsere neue Antarktis-Karte, die wir gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden entworfen haben, zeigt den Kontinent unter dem antarktischen Eisschild. Sie wird jetzt in die US-amerikanische Map Gallery aufgenommen.


Trauerbeflaggung

Das AWI trauert um Helmut Schmidt

Das Institut verdankt dem Altbundeskanzler seinen Standort in der Seestadt Bremerhaven

[11. November 2015] 

Das Alfred-Wegener-Institut trauert um Altbundeskanzler Helmut Schmidt, der am Dienstag im Alter von 96 Jahren gestorben ist. Schmidt hatte die Polarforschung nachhaltig gefördert. Die Flaggen am Institut wurden auf Halbmast gesetzt.


Nature Scientific Reports

Meereis spielt eine wichtige Rolle im arktischen Methankreislauf

Nature Studie über Feedback-Mechanismen des Treibhausgases zwischen Atmosphäre, Meereis und Ozean

[10. November 2015] 

Der eisbedeckte Arktische Ozean spielt eine größere Rolle für die Konzentration des Treibhausgases Methan in der Atmosphäre als bisher angenommen. Über neuentdeckte Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre, Meereis und Ozean berichten Forscher vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in einer aktuellen online-Studie in den Scientific Reports der Fachzeitschrift Nature.


Seite