Wochenberichte Polarstern

Die Expedition PS102 von Bremerhaven nach Kapstadt

Die Transitfahrt von Bremerhaven über Las Palmas nach Kapstadt (Südafrika) startet am 12.11.2016 und ist in zwei Abschnitte geteilt: Bremerhaven - Las Palmas (PS102.1, Fahrtleitung K. Wiltshire) und Las Palmas - Kapstadt (PS102.2, Fahrtleitung K. Wiltshire). Beide Abschnitte stehen ganz im Zeichnen der studentischen Ausbildung. Eine internationale Gruppe von 25 Studierenden aus 18 Ländern wird während einer "schwimmenden Sommerschule" in Techniken der Ozeanographie und der Fernerkundung geschult. Dabei sollen sie Methoden der Probennahme, der Aufarbeitung der Proben und den Umgang mit erhobenen Daten lernen. Als weitere Aufgabe während der Transitfahrt werden chemische und physikalische Messungen zum Energie- und Massen-Austausch zwischen Ozean und Atmosphäre durchgeführt. Zudem bekommen die Studierende eine Einführung in die Physik des Klimasystems, in die internationalen Klimaverhandlungen und in das Seerecht und seinen Einfluss auf marine Forschungsaktivitäten. Die "schwimmende Sommerschule" ist ein gemeinsames Projekt zwischen dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, POGO Zentrum für Exzellenz und dem irischen Programm SMART (Strategic Marine Alliance for Research & Training). Die Sommerschule wird durch die Nippon Foundation / POGO Centre of Excellence finanziert und von REKLIM (Helmholtz Verbund Regionale Klimaveränderung) unterstützt.

Während der Überfahrt bis Las Palmas werden diverse hydroakustische Messgeräte getestet und kalibriert werden. Des Weiteren werden Arbeiten an der Satelliten-Standleitung durchgeführt und getestet.Am 12.12.2016 wird Polarstern in Kapstadt einlaufen und beendet damit die Expedition PS102.

PS102 - Wochenbericht Nr. 2 | 20. - 27. November 2016

Arbeiten nahe des Äquators

[29. November 2016] 

Diese Woche waren wir von 30° N zum Äquator unterwegs. Mit jeder Seemeile wurde es stetig wärmer.


PS102 - Wochenbericht Nr. 1 | 12. - 20. November 2016

Richtung Kapstadt

[25. November 2016] 

Wenn man viele Stunden im Windenleitstand verbringt, um Rosette und CTD am Windendraht konzentriert zusammen mit dem Windenfahrer aus 4900 m Tiefe an die Oberfläche zu hieven und in verschiedenen Tiefen Probenflaschen auszulösen, hat man viel Zeit, um die erste Woche auf der Polarstern Revue passieren zu lassen.


PS101 - Wochenbericht Nr. 6 | 16. Oktober bis 23. Oktober 2016

Auf Heimweg durchs Eis

[24. Oktober 2016] 

In der sechsten Woche der Expedition PS101 sind wir auf Heimweg durch das herbstliche Eis der Arktis nach Bremerhaven. Eine FRAM „Superbuoy“ Station will noch vor Einlaufen gerettet werden.


PS101 - Wochenbericht Nr. 5 | 09. Oktober bis 16. Oktober 2016

Entdeckungen in der eisbedeckten arktischen Tiefsee : von Robotern, Mineralien und Mikroben

[19. Oktober 2016] 

Die fünfte Woche der Expedition PS101 bringt Fortschritte in der Erkundung heißer Quellen an Seebergen des Gakkelrückens unter dem Eis. Tauchroboter NUI beprobt den Meeresboden

 

 


PS101 - Wochenbericht Nr. 4 | 02. Oktober bis 09. Oktober 2016

Neue Messsysteme für die Beobachtung des arktischen Wandels

Abb. 1: Neues Meereis (graue Flächen) bildet sich zwischen den alten Schollen, die den vergangenen Sommer überlebt haben.
[11. Oktober 2016] 

Die Expedition PS101 erprobt verschiedene neue Messsysteme für Eis, Ozean und Meeresboden der zentralen Arktis. Ziel ist, die Veränderungen des Meereises sowie die Ursachen und Konsequenzen für Ozean und Leben zu beobachten und zu verstehen.


Seite