Forschungsprofil

Forschungsschiff "Heincke" in der Nordsee (Foto: Thomas Ronge)
Meeresboden in der antarktischen Weddellsee (Foto: C. Richter (AWI), T. Lundälv (Uni Göteborg))
  • Wie wirkt sich der Klimawandel auf wichtige Funktionen (z.B. Biodiversität, Stoff- und Energieumsatz) mariner Ökosysteme aus?
  • Welche Bedeutung hat das für die ökologischen Güter und Dienstleistungen, die die Meere für den Menschen bereitstellen?
  • Wie können wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesen Themen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden?

Das sind Fragen, die wir mit unserer Forschung am Beispiel von Meeresboden-Ökosystemen in der Arktis, Nordsee und Antarktis bearbeiten.

Wir entwickeln und nutzen georeferenzierte Informationssysteme und räumliche Modelle, um die Bedeutung von Umweltfaktoren auf die Veränderlichkeit von Ökosystemfunktionen in Raum und Zeit zu erforschen.

Außerdem können wir damit maßgeschneiderte Informationsprodukte für den Wissenstransfer zu anderen Interessengruppen (z.B. Politik, Industrie, Schule) erstellen.

Forschungsansatz