ASSEMBLE plus

Assemble + bietet Nutzern Zugang zu marinen biologischen Stationen, marinen Ökosystemen, biologischen Ressourcen und großen experimentellen Infrastrukturen von europaweiter Bedeutung. Die räumliche Abdeckung erstreckt sich über einen Breitengrad von 30 °, von den kalten gemäßigten Gewässern bis zu den Subtropen, die aus verschiedenen Ökosystemen bestehen, von eutrophen Kaltwassermeeren über wärmere oligotrophe Ökosysteme bis hin zu tropischen Korallenriffen.

NF-POGO Centre of Excellence (3.Phase)

In September 2018 startet die dritte Phase des erfolgreichen Capacity development programmes NF-POGO Centre of Excellence. Die Bewerbungsphase hat begonnen. Bis zum 9. März 2018 könen sich noch interressierte Jungwissenschaftler aus aller Welt bewerben.

 

 

Geographische Verteilung der BewerberInnen für den gegenwärtigen call

Meiofauna galore!

Unser Gastwissenschaftler Marco Curini hat im Juli 2015 an verschiedenen Standorten um Helgoland eine Gruppe winziger Meiofauna (den interstitialen Microtubullaria zugehörig). Er fand viele Arten, die schon aus älterer Literatur bekannt sind zusätzlich aber auch eine große Zahl 'New records' von Taxa, die nie zuvor aus Helgoland berichtet wurden.

Rare ciliate - Rediscovered at Helgoland

Der Ciliat Urceolaria korschelti, der in der Mudregion eines Felswatt Chitons zu finden ist, wurde 1928 zuerst um Helgoland beschrieben - und seither nicht mehr gesehen (oder nicht gesucht)

2014 suchte nun ein kanadischer Gastforscher an der BAH nach dem Ciliaten und hat in tatsächlich wieder in dem