Veranstaltungen

Durchsuchen Sie unsere Datenbank nach weiteren interessanten Veranstaltungen


Öffentlicher Vortrag

"Robbenforschung in der Antarktis"

Vortragsreihe "AWI hautnah"

Referent: Dr. Horst Bornemann

 

Die Forschergruppe um den AWI-Biologen Dr. Horst Bornemann untersucht die großräumigen Nahrungswanderungen von Robben, um etwaige Veränderungen in den küstennahen hochantarktischen marinen Ökosystemen zu erkennen und zu beschreiben. Dafür statten die Wissenschaftler südliche Seeelefanten und Weddellrobben mit Satellitensendern aus und erfahren so, wohin die Robben wandern. Gebiete, in denen sich die Tiere wiederholt und über längere Zeit aufhalten, sind nahrungsökologisch von besonderer Relevanz.

Ein weiterer „bio-logging“ genannter Ansatz zielt auf kleinräumige Untersuchungen mit Hilfe von Tier-getragenen Unterwasserkameraloggern. Diese Minikameras dokumentieren Tauchverhalten und Nahrungsaufnahme quasi aus der Perspektive der Robben.

Anhand dieser Fotos und Videoaufnahmen berichtet Horst Bornemann in seinem Vortrag von der phantastischen Meeresumwelt der Antarktis - und vom Camping auf dem Schelfeis, denn er beobachtet die Robben auch dort, wo es keine Forschungsstationen gibt.


Wann:
Mo, 13.03.2017 - Mo, 13.03.2017
19:00 Uhr
Wo: Alfred-Wegener-Institut, Hörsaal im Wegener-Haus, Am Alten Hafen 26, 27568 Bremerhaven

Wer: Alfred-Wegener-Institut

"Robbenforschung in der Antarktis"
Weddellrobbe