Stellenangebot

Durchsuchen Sie unsere Datenbank nach weiteren attraktiven Stellenangeboten


Wissenschaftler/innen (Überwinterung) aus den Bereichen Geophysik, Meteorologie, angewandte Physik und/oder Chemie

Kennziffer: 2/3/4/G/ÜWI
Fachbereich: Logistik
Anstellungsart: Vollzeit
Standort: Antarktis (Neumayer)

Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist  eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.

Das AWI führt an der Neumayer Station in der Antarktis ein langfristig angelegtes Forschungsprogramm durch, das meteorologische, luftchemische und geophysikalische Beobachtungen umfasst. Darüber hinaus dient die Station im Polarsommer (November bis Februar) als logistische Basis für Flugzeugeinsätze über dem antarktischen Kontinent und Feldexpeditionen, die weit über das Inlandeis führen.

Für den wissenschaftlichen Betrieb der Station werden in jedem Jahr

Wissenschaftler/innen (Überwinterung)
aus den Bereichen Geophysik, Meteorologie, angewandte Physik und/oder Chemie

gesucht. Sie sollen in enger Zusammenarbeit und fachübergreifend die Betreuung der drei Observatorien der Station sicherstellen. Bewerber/innen müssen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) aus den Bereichen Geophysik, Meteorologie, Physik, Chemie oder vergleichbar verfügen. Es werden auch Bewerber/innen berücksichtigt, die ihren Hochschulabschluss erst im Sommer des laufenden Jahres erwerben.                                                          

Qualifikationen:

Geophysikalisches Observatorium - Kennziffer 2/G/ÜWI (Seismologie, Geomagnetik, Infraschall-Station):

  •  Fundierte Kenntnisse in den Betriebssystemen Unix/ Linux
  • Eingehende Programmiererfahrung vorzugsweise in bash, Perl oder Python
  • Grundlegende Kenntnisse in Seismologie
  • Grundlegende Kenntnisse in Geomagnetik
  • Praktische Erfahrung mit geophysikalischen Messmethoden


Meteorologisches Observatorium - Kennziffer 3/G/ÜWI
(Synoptik, Aerologie, Strahlungsmessungen, Satellitenbildempfang):

  •  Erfahrung mit meteorologischer Messtechnik und Datenerfassung
  • Grundlegende Kenntnis des Strahlungshaushaltes der Erde
  • Grundlegende Kenntnis im Bereich Synoptik/ Wettervorhersage/ Interpretation von Satellitenbildern
  • Erfahrung mit Betriebssystemen Unix/ Linux
  • Programmiererfahrung oder -kenntnis, vorzugsweise in bash, C, Matlab


Luftchemisches Observatorium -
Kennziffer 4/G/ÜWI (Spurengase, Aerosole):

  • Grundkenntnisse in Atmosphärenchemie und Atmosphärenphysik
  • Praktische Erfahrungen in atmosphärischer Spurenstoffanalytik
  • Praktische Erfahrungen in Spurenstoffprobenahme
  • Grundkenntnisse in Datenerfassung und Datenverarbeitung


Im Rahmen der Überwinterung müssen Sie bereit sein, neben den Fachaufgaben andere für den Stationsbetrieb wichtige Tätigkeiten zu übernehmen. Sie müssen fachlich gut ausgebildet und den besonderen Belastungen eines ununterbrochenen, vierzehnmonatigen Aufenthalts in der Antarktis physisch und psychisch gewachsen sein.

Darüber hinaus gehören zur Stationsbesatzung ein/e Arzt/Ärztin (Stationsleiter/in), ein/e Betriebsingenieur/in, ein/e Elektroingenieur/in, ein/e Elektronikingenieur/in und ein/e Koch/Köchin.

Die Stellen sind jeweils auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung ist abhängig von Ihrer Qualifikation sowie den Ihnen übertragenen Aufgaben bis zu Entgeltgruppe 13 möglich und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Dienstort ist Bremerhaven.

Die Einstellung erfolgt zum 1. August eines jeden Jahres. Die gesamte Gruppe wird in einem umfangreichen Kurssystem (August bis Dezember) auf die Aufgaben vorbereitet. Der daran anschließende Einsatz an der Neumayer Station in der Antarktis dauert in der Regel etwa 14 Monate.

Wir bieten ein multidisziplinäres internationales und spannendes Arbeitsumfeld mit flexibler Arbeitszeit, modernstem Forschungsequipment und einer erstklassigen Infrastruktur.

Das AWI strebt die Erhöhung der Anzahl unserer Mitarbeiterinnen im Wissenschaftsbereich an und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Über verschiedene Maßnahmen wird gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Aufgrund unserer familienbewussten Personalpolitik wurde uns das Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ verliehen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Tätigkeitsnachweise) unter Angabe der jeweiligen Kennziffer bis zum 01. März eines jeden Jahres auf dem Postwege an: Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Personalabteilung, Postfach 120161, 27515 Bremerhaven oder per E-Mail (alle Unterlagen in einer PDF-Datei kombiniert) an: personal@awi.de.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.awi.de und http://www.laeisz.de


expedition tomorrow

Allgemeine Informationen

Wir betreiben in einem breiten multidisziplinären Ansatz Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungsinstituten einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.