Wochenberichte Polarstern

Die Expedition PS121 Bremerhaven - Tromsö

Expedition PS121 – FRAM 2019

Expedition PS121 startet am 10. August 2019 in Bremerhaven mit dem Ziel Fram Strasse.

Ein Großteil der geplanten Arbeiten und Projekte dieser Expedition stehen ganz im Zeichen der Fortführung des vor 20 Jahren durch das AWI in der Fram Strasse etablierten Langzeitobservatoriums HAUSGARTEN und der Umsetzung der Helmholtz Infrastruktur Initiative FRAM (Frontiers in Arctic Marine Monitoring).

Eine interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftlern aus fünf verschiedenen nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen wird Untersuchungen und Experimente durchführen, die fast alle Bereiche des marinen Ökosystems von der Atmosphäre über die Wassersäule bis hin zum Meeresgrund in mehreren tausend Metern umfassen. Ziel ihrer Forschungsaktivitäten ist es, die marine Biodiversität und klimarelevante Prozesse des arktischen Ozeans vor dem Hintergrund des Klimawandels genauer zu erfassen und verstehen zu können.

So sollen verschiedene optische Beobachtungssysteme und gezielte Probennehmer für Untersuchungen in der Wassersäule und am Meeresboden eingesetzt werden, sowie Langzeitverankerungen ausgetauscht werden, die mit Sensorsystemen und Probennehmern für ganzjährige biologische, physikalische und chemische Studien in der Wassersäule bestückt sind. Das autonome Unterwasserfahrtzeug Paul wird zum ersten Mal bis den Meeresgrund in mehr als 2000 Metern Tiefe tauchen um neue hoch aufgelöste Informationen zur Beschaffenheit des Meeresbodens im Untersuchungsgebiet zu beschaffen..

Darüber hinaus werden Untersuchungen zur Biodiversität, Biomasse und Verteilung verschiedener Plankton-Gruppen und der zugehörigen biogeochemischen Parameter durchgeführt. Dabei werden klassische Mikroskopie und biogeochemische Analytik parallel zu modernsten optischen und molekulargenetischen Hochdurchsatzmethoden eingesetzt. Komplementär zu den Untersuchungen in der Wassersäule werden Untersuchungen der Biodiversität, Biomasse und Verteilung von Tiefseeorganismen verschiedener Größenklassen, sowie hoch aufgelöste Messungen des Sauerstoffverbrauchs und Experimente zu Auswirkungen von Ozeanversauerung auf benthische Organismen am Tiefseeboden durchgeführt.

Nach Ablegen in Bremerhaven werden kontinuierlich Proben aus der unteren Atmosphäre genommen um die Konzentrationen von Ammoniak- und Ammonium der Atmosphäre zu bestimmen.

Die Expedition wird am 13. September mit dem Einlaufen in Tromsö enden.

PS121 - Wochenbericht Nr. 4 | 01.09. – 08.09.2019

Letzte Aktivitäten

[09. September 2019] 

Dies ist der letzte Wochenbericht von PS121, der unsere Aktivitäten an Bord während einer vollen Forschungswoche beschreibt. Die Forschungstätigkeiten gehen weiterhin gut voran und an Bord ist bereits deutlich zu spüren, dass sich die Expedition dem Ende zuneigt.


PS121 - Wochenbericht Nr. 3 | 25.08. – 31.08.2019

Langzeitbeobachtungen

[04. September 2019] 

Im letzten Wochenbericht haben wir darüber berichtet, dass sich ein Langzeitobservatorium, wie der HAUSGARTEN, durch die Umsetzung regelmäßig wiederkehrender standardisierter Untersuchungen an festen Stationen auszeichnet. Daraus ergibt sich, dass der Verlauf einer Expedition wie PS121, deren Arbeiten hauptsächlich der Fortsetzung des Langzeitobservatoriums HAUSGARTEN gewidmet sind, im Vorfeld der Expedition recht gut skizziert werden kann.


PS121 - Wochenbericht Nr. 2 | 18.08. – 25.08.2019

Arbeiten im Hausgarten

[04. September 2019] 

Ein Großteil der geplanten Arbeiten und Projekte, die wir Wissenschaftler für diese Expedition geplant haben, stehen im engen Zusammenhang mit der Fortsetzung des vor 20 Jahren durch die Tiefseegruppe des AWIs etablierten Langzeitobservatoriums HAUSGARTEN und der Umsetzung der Helmholtz Infrastruktur Initiative FRAM (Frontiers in Arctic Marine Monitoring). Das Langzeitobservatorium Hausgarten ist ein Netzwerk von zwanzig Stationen in der Fram Straße, deren Koordinaten jedes Jahr wiederkehrend in den Sommermonaten von uns...


PS121 - Wochenbericht Nr. 1 | 10. - 18.08.2019

Stürmischer Beginn

[04. September 2019] 

Vor gut einer Woche hieß es in den Abendstunden des 10. August für Polarstern in Bremerhaven „Leinen los“, um bei zunächst ruhiger See Kurs auf das Gebiet des Langzeitobservatoriums Hausgarten zu nehmen. Das Schiff ist mit uns, 53 Wissenschaftlern, Ingenieuren, Technikern und Studenten verschiedener nationaler und internationaler Forschungseinrichtungen bis auf den letzten Platz belegt.


PS120 - Wochenbericht Nr. 4 | 23. - 27. Juni 2019

Der Geruch des Meeres

[01. Juli 2019] 

Seit einigen Tagen haben wir den Duft vom Meer wieder in den Nasen. Es ist interessant, dass, wenn man sich auf einem Schiff dem Europäischen Schelf nähert, das Wasser nicht mehr dieses tiefe dunkle Blau des offenen Ozeans hat, oder so türkis leuchtet wie in den Tropen. Dass Wasser ist weniger klar und schimmert grün-schwarz. In der Nordsee ist das Wasser grau-grün.


Seite