Das Tiefsee-Kettenfahrzeug NOMAD ist eine Weiterentwicklung des Systems TRAMPER. Größer als dieser, aber bei gleichem Gesamtgewicht, trägt NOMAD vier Mal so viel Gewicht an wissenschaftlichen Meßgeräten, was durch konsequenten Leichtbau der Antriebe und der tragenden Struktur ermöglicht wird. Während TRAMPER ein Chassis aus Titan und einen Kettenantrieb aus einem Gummi-Gemisch aufweist, ist NOMAD aus glasfaserverstärktem Kunststoff in Integralbauweise gebaut, d.h. auch die Batterien und Releaser-Gehäuse sind als tragende Bauteile konzipiert. Wo immer es die Festigkeit erlaubt, wurde Titan (Dichte: 4,5 kg/L) durch Glasfaser-verstärktem Kunststoff (GfK) (Dichte: 2,0 kg/L) oder GfK durch Polyethylen (Dichte: 0,96 kg/L) ersetzt.

 

Zusätzlich zu dem auch auf TRAMPER eingesetzten Sauerstoff-Mikroprofiler trägt NOMAD zwei Respirationskammern, eine Hyperspektralkamera und ein 3D-Topologiescanner.  Während NOMAD zu einer neuen vorprogrammierten Meßstelle fährt, scannt er einen 0,6 m breiten Streifen der Sedimentoberfläche hinsichtlich der Struktur und des Chlorophyllgehalts (als Maß für den Eintrag von abgestorbenen Phytoplanktonmaterials). An einer geeigneten Stelle beginnt er mit der Messung eines Sauerstoffprofils und senkt die beiden Respirationskammern auf den Boden, um darin die Sauerstoffzehrung durch sediment-bewohnende Organismen zu erfassen.

 

  • Technische Daten

Dimensionen: 2,26 m (L), 1,88 m (B), 1,61 m (H)

Gewicht incl. Ballast im Wasser: 40 kg @35 psu/20°C/0 m

Auftrieb nach Ballastabwurf: 33,5 kg @35 psu

Aufstiegsgeschwindigkeit: 0,42 m/s (25 m/min.)

Höchstgeschwindigkeit: 13 m/min.

Energieversorgung: 32,4 V 11,4 kWh, 2x 9S19p Li-SOCl2 Primärzellen LSH20

Einsatztiefe: max. 6000 m

 

  • Navigation und Bergung

Akustischer Transponder: IXBLUE Oceano RT 2500S

ROV Homer-Beacon: Sonardyne Type 7835

Argos Satellitensender: Xeos XMA-11K

VHF-Funksender: Xeos XMB-11K

 

  • Wissenschaftliche Nutzlast

Profiler mit 18 Sauerstoffsensoren PyroScience OSB430 und Piccolo OEM Modulen

2 Respirationskammern mit je 2 OSB430 Sauerstoffsensoren, Nullpunk-Kalibrierung, Sedimenterkennungssensoren und Kammer-Putzeinrichtung (Referenz-Optode: Aanderaa 4330)

3D Laser Kamera: Kraken SeaVision

Full-Frame Hyperpektralkamera: Cubert Q285

Halogen-Beleuchtung DeepSea Power & Light MultiSeaLite DML1095

Spiegelreflex Kamera Nikon D300S

LED-Beleuchtung DeepSea Power & Light Sphere 3150

Modulare Steuerungselektronik MPI-Bus

 

 

Kontakt: J. Lemburg, M. Hofbauer, F. Wenzhöfer

 

 

Eine Übersichtsskizze der Fahrzeugs finden Sie hier