PASCH Workshop 2019 in Brasilien

Mit Humboldt Lernen

Anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt lud das Goethe-Institut 30 Jugendliche, zwischen 14-18 Jahren, zu einem Sommer Camp in Brasilien ein. Die Schüler*innen kamen von PASCH Partnerschulen aus verschiedenen südamerikanischen Ländern und lernen dort Deutsch.

In dem Camp wurden Workshops zu verschiedenen wissenschaftlichen Themen angeboten, die alle in Verbindung zu Alexander von Humboldt standen. Mitarbeiterinnen des Schülerlabors betreuten die Workshops zu den Themen „Gewässerfarben“ und „Müll im Gewässer“. Ziele waren, das die Jugendlichen sicherer in der deutschen Sprache wurden, sich mit wissenschaftlichen Themen auseinander setzten und den Bezug von den behandelten Themen zu ihrem Alltag fanden.

Nach einer Woche im Pantanal wurden einzelne Workshopelemente noch in mehreren brasilianischen Schulen durchgeführt. Für die Durchführung der Workshops wurden Lernmaterialien entwickelt, die auf die Bedürfnisse der Schüler*innen zugeschnitten waren, die die deutsche Sprache erst seit kurzem lernen. Damit das forschend-entdeckende Lernen im Vordergrund steht wurde darauf geachtet, das viele Elemente der Workshops draußen im Freien stattfanden und selbstständig experimentiert oder Proben genommen werden konnten.