Connecting Science with Society

EU-PolarNet ist das weltweit größte Konsortium innerhalb der Polarforschung, das sowohl wissenschaftliche als auch logistische Kompetenzen bündelt. Für das Gemeinschaftsprojekt haben sich insgesamt 22 führende Forschungseinrichtungen aus 17 europäischen Ländern zusammengeschlossen - die Koordination übernimmt dabei das Alfred-Wegener-Institut. Ziel des Projektes ist es, gemeinschaftlich ein Polarforschungsprogramm für die Arktis und Antarktis auf die Beine zu stellen, das über einen gesellschaftlichen Mehrwert verfügt. Bei der Konzeption des Programms arbeiten die Mitglieder EU-PolarNets deshalb von Anfang an auch mit Interessensvertretern aus der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie lokalen Bevölkerungsgruppen zusammen. Eine weitere wichtige Aufgabe des Konsortiums ist es, die Europäische Kommission in allen Fragen mit Polarbezug zu beraten. Das EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 fördert diese Initiative als so genannte "Coordination und Support Action" über ihre Laufzeit von fünf Jahren (2015-2020) mit zwei Millionen Euro.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der EU-PolarNet Website.

EU-PolarNet Logo
Nicole Biebow

Projekt-Managerin
Nicole Biebow

Programm-Managerin
Nancy Lange

Kommunikations-Managerin/Website
Kristina Bär