Helgoland

Helmholtz-Gemeinschaft fördert Unternehmensgründungen

Ausgliederung der Helgoländer Hummerzucht eines von vier ausgewählten Projekten
[13. Januar 2016] 

Die Biologische Anstalt Helgoland des Alfred-Wegner-Instituts Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) züchtet seit Jahren Hummer und hat dazu ein spezielles Hälterungssystem entwickelt. Die Tiere und ihr Lebensraum wurden intensiv erforscht.

Junghummer (Foto: Alfred-Wegener-Institut / Isabel Schmalenbach)

Im Rahmen der Helmholtz-Enterprise-Förderung soll die Hummerzucht nun kommerzialisiert werden. Ziel ist es, Tiere für verschiedene Einsatzbereiche zu züchten, beispielsweise für die Bestandsaufstockung um Helgoland oder für die Belieferung von Aquakulturfirmen mit Jungtieren. Ein erholter Bestand um Helgoland würde eine nachhaltige Fischerei ermöglichen.

Die Führungen durch die Hummerzuchtanlage erfreuen sich großen Interesses durch Anwohner und Touristen. Damit ist der Besuch der Anlage ein weiteres attraktives Angebot für die Gäste der Insel.

 

Weitere Informationen zur Helmholtz-Enterprise-Förderung finden Sie in dieser Pressemitteilung. 

Hintergründe zur Forschung am Helgoländer Hummer gibt es hier.

Und hier gibt es ein Video und Fotos der Tiere.

 

 

 

Kontakt

Wissenschaft

Maarten Boersma
+49(4725)819-3350 (Helgoland) or +49(4651)956
Maarten.Boersma@awi.de

Isabel Schmalenbach
+49(4725)819-3148; -3383
Isabel.Schmalenbach@awi.de

Pressestelle

Folke Mehrtens
+49(471)4831-2007
Folke.Mehrtens@awi.de