Trauerbeflaggung

Das AWI trauert um Helmut Schmidt

Das Institut verdankt dem Altbundeskanzler seinen Standort in der Seestadt Bremerhaven
[11. November 2015] 

Das Alfred-Wegener-Institut trauert um Altbundeskanzler Helmut Schmidt, der am Dienstag im Alter von 96 Jahren gestorben ist. Schmidt hatte die Polarforschung nachhaltig gefördert. Die Flaggen am Institut wurden auf Halbmast gesetzt.

Helmut Schmidt hatte sich unter anderem mit großer Weitsicht für Deutschlands Beteiligung am Antarktis-Vertrag eingesetzt und die Polarforschung in Deutschland nachhaltig gefördert. Das AWI hat ihm auch seinen Standort in Bremerhaven zu verdanken. Persönlich hatte sich Schmidt damals für die Seestadt eingesetzt und damit neue Perspektiven geschaffen.

Im Jahr 1989 nahm Schmidt zusammen mit seiner Frau Loki an einer Polarstern-Expedition teil und trug sich dabei auch in das unten abgebildete Gästebuch ein. Anlässlich des Todes von Schmidt wurden die Flaggen am Alfred-Wegener-Institut auf Halbmast gesetzt.

"Wir haben uns wohl gefühlt" - Gästebuch-Eintrag auf der Polarstern von Helmut und Loki Schmidt im Jahr 1989
Gästebuch-Eintrag auf der Polarstern von Helmut und Loki Schmidt (Foto: Alfred Wegener Institut)