Seit 1993 werden an der AWIPEV-Forschungsbasis meteorologische Messungen am Boden durchgeführt. Die Erfassung der Messwerte von Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Windrichtung und Windgeschwindigkeit erfolgt jede Minute. Diese zeitlich hochaufgelösten Daten werden u.a. für die Untersuchung kleinskaliger Prozesse in der Atmosphäre (z.B. Auswirkungen von Gletscher-Fallwinden) verwendet. Betrachtet man die lange Zeitreihe seit 1993, lassen sich Klimaveränderungen ablesen.

Das AWI betreibt ein entsprechendes Messprogramm auch an der Neumayer Station in der Antarktis.

Ny-Alesund AWI Wettermast (Foto: Jürgen Graeser)

 

aktuelle Bodenmeteorologie