Ceilometer Rückstreuprofile

Wolkenhöhenlaser CL51

Im Oktober 2010 wurde der Wolkenhöhenlaser CL51 ( VAISALA , Finnland) auf dem Peildeck von Polarstern montiert. Er ist in der Lage, mittels kurzer Laserimpulse - welche alle 15 Sekunden in vertikaler Richtung ausgestrahlt werden - Wolkenunterkannten und Rückstreuprofile zu liefern.  Dafür wird das an Nebel, Niederschlag, Aerosole oder Wolken zurückgestreute Laserlicht aus Höhen bis zu 13.000m genutzt. Die Rohdaten des CL51 pro Fahrtabschnitt sind unter www.pangaea.de verfügbar.

Vor Oktober2010 wurde der Wolkenhöhenlaser LD-WHX 05 (Impulsphysik, Deutschland) verwendet. Er lieferte Wolkenunterkannten bis in eine Höhe von 3.600 m. was in use, jedoch keine Rückstreuprofile.

Da Wolkenhöhenlaser nur Informationen vertikal über sich liefern wurden die zeitnah erfassten Wolkenunterkannten nicht automatisch für die synoptischen Beobachtungen verwendet sondern nur als Hilfe von den Beobachtern genutzt.