Sedimentologie

  •  Probenaufbereitung (Gefriertrocknung, Mahlen, Teilung)
  • Korngrößenanalyse (2x ATM Sonic Sifter, 2x Gil Sonic für Trocken- und Nassiebung, Sedimentationszylinder)
  • Laser-Partikel-Messungen (Malvern Mastersizer 3000, LS Coulter 200), 
  • Elementanalyse (organischer Kohlenstoff, anorganischer Kohlenstoff, Stickstoff)
  • Mikroskopie: Binokulare und Polarisations-Mikroskope
  • Tonmineralogie

Für die englische Spalte

  • • Sample preparation (freeze-drying, grinding, splitting)
  • • Grain-size analyses (2x ATM Sonic Sifter, 2x Gil Sonic for dry and wet sieving, settling tubes)
  • • Laser-Particle-Sizer (Malvern Mastersizer 3000, LS Coulter 200), 
  • • Element analysis (organic carbon, inorganic carbon, nitrogen)
  • • Microscopy: binoculars and polarization microscopes
  • • Clay mineralogy

Leitung

Lutz Schirrmeister

Technische Mitarbeiter

Dyke Scheidemann
Daniel Gorzawski

 

 

 

 

Geochemie

  • ICP-OES Optima 8300 DV (Perkin Elmer): Bestimmung von Haupt-und Spurenelementen in  diversen wässrigen Medien und Sedimenten nach Säuredruckaufschluß.
  • Ionen-Chromatograph DX 320 (Dionex/Thermo Fisher Scientific GmbH) Bestimmung anorganischer Anionen in  diversen wässrigen Medien mit Leitfähigkeitsdetektion.
  • TOC-VCPH (Shimadzu) Bestimmung von TC, DC,TIC, DIC, TOC, DOC (NPOC) in diversen wässrigen Medien.
  • Automatisches Titriersystem „794 Basic Titrino“  (Methrom) zur Bestimmung der Alkalinität/Hydrogencarbonatkonzentration über potentiometrische pH-Wert Messung.
  • WTW Multi 540 zur Bestimmung von pH-Wert und elektrischer Leitfähigkeit in diversen wässrigen Medien.
  • Standard-Labor-Equipment: MQ-Anlage (Millipore Advantage A10) zur Produktion von Reinstwasser, Trockenschrank, Analysenwaage, Abzugsanlage, Muffelofen.

Leitung

Paul Overduin

Technische Mitarbeiterin

Antje Eulenburg

Stabile Isotopen

Das Labor für stabile Isotopenanalytik forscht in den Polarregionen beider Hemisphären an verschiedenen natürlichen Materialien, wie Wasser, Eis, organischen Material aus Böden und Sedimenten, sowie biogenem Opal (z. B. Diatomeen). Dabei werden die stabilen Isotope des Sauerstoffes, Wasserstoffes, Kohlenstoffes und Stickstoffes gemessen, um die Dynamik von Klima- und Umweltveränderungen in polaren Breiten (Arktis und Antarktis) zu rekonstruieren. Das Labor ist mit folgenden Geräten und Peripherien ausgestattet:

  • 1 Finnigan-MAT Delta-S-Massenspektrometer: HD, CO2, mit 2 Äquilibrationseinheiten für H- und O-Isotope, Tubecracker für Karbonate.
  • 2 Finnigan-MAT Delta-S-Massenspektrometer: HD, CO2, mit 2 Äquilibrationseinheiten für H- und O-Isotope.
  • 1 Finnigan-MAT Delta-S-Massenspektrometer: CO2, N2, mit Conflo-III und Flash EA 1112 NC für C- und N-Isotope.
  • 1 PDZ Europa Scientific 20/20-Massenspektrometer: O2, mit eigener Laserfluorinierung (mit BrF5) für O- Isotope in Silikaten.
  • 1 Picarro L2120i Cavity RingDown Spektrometer mit A0213 Inductionsmodule (IM) für H- und O-Isotope (in Feststoffen).
  • 1 Picarro L2130i Cavity RingDown Spektrometer with A0101 autosampler and A0211 Vaporizer für H- und O-Isotope (in Wasser).
  • 1 Picarro L2140i Cavity RingDown Spektrometer mit eigenem Standardgeber-Modul für H- und O-Isotope (in Wasserdampf); auf Samoylov Island, Sibirien (2015).

Leitung

Hanno Meyer

Technische Mitarbeiter

Lutz Schönicke

Mikropaläontologie & Paläogenetik

In den Laboren der Mikropaläontologie, Genetik und Paläogenetik werden räumliche und zeitliche Veränderungen der arktischen Ökosysteme durch morphologische und genetische Analysen von organismischen Resten, insbesondere von terrestrischen Pflanzen (z.B. Pollenkörnern) und aquatischen Organismen (z.B. Diatomeen, Chironomiden, Cladoceren) und deren Umwelt-DNA aus Seesedimenten und Permafrost-Ablagerungen untersucht.

 

Mikropaläontologie-Labor

- Aufbereitung Pollenkörner, Diatomeen und anderen Mikrofossilien

- Mikroskopie (Zeiss Axio, Zeiss Axiovert Mikroskop mit Mikromanipulator) 

Genetik-Labor

- Isolation von DNA aus verschiedenen Ausgangsmaterialien (Fast-Prep®-24 Instrument)

- Metabarcoding und Vorbereitung für Illumina Sequenzierung (End-point PCR Cycler, qPCR)

- Vorbereitung für Genomsequenzierung (Covaris M220 Focused-ultrasonicator™)

- Populationsgenetik mittels Mikrosatellitenanalyse

- Klonierung (Ausstattung des Laborbereiches nach Sicherheitsstufe S1)

Paläogenetik-Labor

- Räumlich vom Genetik-Labor abgetrennt (in anderem Gebäude)

- Hoher Reinheitsgrad (UV-Deckenlampen, Laborteilung in Vor- und Hauptraum)

- Extraktion von alter DNA aus Umweltproben (Seesediment, Permafrost)

Leitung

Ulrike Herzschuh

Mitarbeiterinnen

Kathleen Stoof-Leichsenring

Laura Epp

Claudia Havel