Organisch-geochemische proxies

Wir untersuchen Proxy-Signale, die die relative Häufigkeit von für bestimmte Quellen charakteristische Lipide (Biomarker) abbilden. Zum Beispiel werden Membranlipide von Archäen und Bakterien (sogenannte GDGTs), Alkenone aus Haptophyten (Phytoplankton) oder Diole, die von Diatomeen produziert werden, bestimmt. Wir analysieren Proben aus suspendiertem Material aus Oberflächenwasser und tieferen Wasserschichten, aus Oberflächensedimenten und aus Sedimentkernen. Auf diese Weise werden u.a. die Temperatur des Oberflächenwassers, die Temperatur an Land oder der Eintrag von terrigenem organischem Material rekonstruiert.

Partikuläres Material, gesammelt mittels In-situ Pumpen (ISP)