Konzept

Unser Ziel ist es, die physiologischen Engpässe im Lebenszyklus pelagischer Schlüsselarten zu identifizieren, deren Leistungs- und Anpassungsfähigkeit in Bezug auf (anthropogene) Umweltveränderungen zu untersuchen, sowie die Funktion dieser Arten in biogeochemischen Kreisläufen zu verstehen. Die gewonnenen Daten werden für individuenbasierte Modellierung und Ökosystemmodelle verwendet, welche es ermöglichen, zuverlässige Vorhersagen der Veränderungen auf Populationsebene der Schlüsselorganismen, sowie, durch deren zentrale Stellung, auf Ökosystemebene zu machen.