Fachbereich Biowissenschaften

Im Fachbereich Biowissenschaften werden Biologie, Ökologie sowie genetische Diversität von Indikatorarten in marinen Ökosystemen untersucht und die Funktion dieser Organismen in marinen Stoffkreisläufen identifiziert, quantifiziert und modelliert. Dies erfolgt z.T. vergleichend in Polarregionen und in der Nordsee.

Die zentralen Themen umfassen die Reaktionen von Zellen, Organismen, Populationen und Gemeinschaften auf externe Einflüsse, wie Temperaturänderungen, Ozeanversauerung und weitere Faktoren. Die Organisation und Dynamik von Populationen, Gemeinschaften und Ökosystemen wird untersucht. Wir orientieren uns am modernen Konzept der Biodiversitätsforschung. Unsere wissenschaftliche Arbeit ist weitgehend im interdisziplinären Forschungsprogramm PACES eingebettet.

In 2009 hat der Fachbereich Biowissenschaften sein Profil neu definiert. Der Kernbereich umfasst acht Sektionen, die unten als Themenfelder aufgeführt sind. Neue Junior-Forschungsgruppen vervollständigen unsere Profil von innovativer Wissenschaft: Dazu gehören die Helmholtz-Universitäts-Gruppen “GloCar” und “Trophische Interaktionen von Zooplankton in Pelagischen Ökosystemen“, die bereits in das AWI integriert sind ebenso wie eine neue HGF-Gruppe (PLANKTOSENS) und die vom Europäischen Forschungsrat unterstützte Junior-Forschungs­gruppe “PHYTOCHANGE”. Darüberhinaus wirbt der Fachbereich beträchtliche weitere Drittmittel für seine Forschung ein.

Prof. Dr. Thomas Brey
Prof. Dr. Thomas Brey (Foto: Thomas Brey)