Neobiota-Plattform

Durch weltweiten Handel und transozeanischen Schiffsverkehr werden Meeresorganismen zunehmend an entfernte Küsten verfrachtet, wo die Ansiedlung gebietsfremder Arten (Neobiota) die lokalen Lebensgemeinschaften mit teilweise gravierenden Folgen verändern kann. Insbesondere der Eintrag sog. invasiver Arten, die sich schnell und großflächig ausbreiten, kann erhebliche ökologische und ökonomische Folgen haben. Daher unternehmen viele Nationen verstärkt Anstrengungen solche unerwünschten Importe zu unterbinden oder zumindest zu minimieren.

Seit 2009 wird vom Alfred Wegener Institut (AWI) ein spezielles Neobiota-Monitoring durchgeführt, in dem an festgelegten Probestationen das Vorkommen eingeschleppter Arten untersucht wird. Neobiota werden aber auch in vielen anderen Vorhaben und Projekten mit unterschiedlichen Zielrichtungen nachgewiesen. Um das vorhandene Wissen über Vorkommen, Verbreitung und Neueinträge zu bündeln, zu aktualisieren und allgemein zugänglich zu machen wurde die Zentrale Meldestelle im Nordseebüro des AWI eingerichtet als Austauschplattform für die mit dieser Thematik befassten planenden und ausführenden Stellen. Dort werden umfassende Informationen zu Neobiota gegeben, neue Ergebnisse vorgestellt und Kontakte zu Experten vermittelt. 

Informationen und Service

Neobiota-Listen für Nord- und Ostsee

Tabellarisch werden alle für deutsche Küstengewässer bekannten Neobiota und kryptogenen Arten aufgelistet. Neben Namen und Vorkommen (Nordsee/Ostsee) werden, soweit bekannt, Angaben zum Jahr des Erstfundes, ihrem Status, ihren Salinitätsansprüchen und ihren Herkunftsgebieten gemacht und es werden Hinweise auf ausgewählte, weiterführende Literatur gegeben. Die Arten sind für Nord- oder Ostsee getrennt aufgelistet.

Neobiota Liste Nordsee Stand Februar 2016

Neobiota Liste Ostsee Stand Februar 2016

Erstnachweise und Ausbreitungen

Hier werden aktuelle Erstnachweise aus jüngster Vergangenheit (seit 2011) aufgeführt. Insbesondere Funde, die noch nicht publiziert wurden, sollen hier publik gemacht werden, um zeitnah über neue Arten in den jeweiligen Untersuchungsgebieten zu informieren. Die Neufunde sind alternativ als Zusammenstellung nach Daten oder taxonomischen Gruppen abrufbar.

Die zentrale Dokumentation von aktuellen, lokalen Vorkommen erlaubt es, Ausbreitungen neu eingeschleppter Arten zu folgen. Potentielle Ausbreitungswege, Verbreitungsmuster oder Hotspots von Eintragungen können erkannt werden und Grundlagen für präventive Maßnahmen darstellen.

Erstnachweise seit 2009 chronologisch Stand Februar 2016

Erstnachweise seit 2009 nach Gruppen Stand Februar 2016

Ausbreitungswege von Neueinschleppungen Stand Februar 2016

 

 

Literatur-Datenbank

Hier sind umfangreiche Literaturlisten, nach taxonomischen Gruppen geordnet, einsehbar. Die Texte beziehen sich auf einzelne Arten oder es sind Zusammenstellungen nationaler Neobiota-Vorkommen und Übersichtsartikel angegeben.

An dieser Stelle soll zukünftig auch die Broschüre ‚Neobiota in deutschen Küstengewässern‘  in unregelmäßigen Abständen aktualisiert werden.

1. Algen und Gefäßpflanzen

2. Porifera und Coelenterata

3. Nematoda

4. Mollusca

5. Annelida

6. Crustacea

7. Xiphosura und Insecta

8. Bryozoa

9. Tunicata

10. Vertebrata

Taxonomische Hilfestellung und aktuelle Meldungen